Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Herbsttagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung

Vom 26. bis 28. Oktober findet die Herbsttagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt statt. Schluss- und Höhepunkt ist die Verleihung des Büchner-Preises an Jan Wagner.

Eröffnet wird die Tagung mit einem Fest der Poesie. Unter dem Motto „Europa – nur anders“ werden Dichterinnen und Dichter aus sechs europäischen Ländern lesen. Eingeladen sind Alfred Brendel (England), Tadeusz Dąbrowski (Polen), Katarina Frostenson (Schweden), Aleš Šteger (Slowenien), Tanja Stupar-Trifunović (Bosnien und Herzegowina) und Pia Tafdrup (Dänemark). Sie werden von Mitgliedern der Akademie vorgestellt, darunter Nike Wagner, Michael Krüger, Aris Fioretos, Maja Haderlap u.a. (26.10. „Europa – nur anders. Poetische Begegnungen“, 19.30 Uhr, Centralstation, Im Carree)

 

Auf die Vielfalt der Sprachen und Kulturen unseres Kontinents folgt dann ein Blick zurück in die europäische Geschichte, auf eine Epoche, in der nicht nur das politische Machtgefüge Mitteleuropas in Bewegung geriet, sondern sich auch das Verhältnis der Geschlechter zu wandeln begann. Über Männerstaat und Frauenherrschaft im 18. Jahrhundert diskutieren die Historikerin und diesjährige Freud-Preisträgerin Barbara Stollberg-Rilinger und der Journalist und Merck-Preisträger Jens Bisky. (27.10. „Männerstaat und Frauenherrschaft. Geschichte und Geschlecht im 18. Jahrhundert“, 16.00 Uhr, Staatstheater, Theaterfoyer, Georg-Büchner-Platz 1)

 

Jan Wagner, der diesjährige Büchner-Preisträger, wird am Freitagabend (27.) in der Darmstädter Orangerie lesen. Am Samstag (28.) wird ihm der mit 50.000 Euro dotierte Büchner-Preis im Staatstheater Darmstadt verliehen. Der Schriftsteller Aris Fioretos wird die Laudatio auf ihn halten. Barbara Stollberg-Rilinger erhält den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa. Sie wird von Jürgen Kaube, Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, gewürdigt. Jens Bisky wird mit dem Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay ausgezeichnet. Der Literaturwissenschaftler Steffen Martus hält die Laudatio. Der Merck- und Freud-Preis sind mit je 20.000 Euro dotiert. Eintrittskarten (6,- Euro) zur Preisverleihung gibt es über die Theaterkasse, www.staatstheater-darmstadt.de 27.10. Lesung Jan Wagner. 20.00 Uhr, Orangerie, Bessunger Str. 44

28.10. Verleihung der Akademiepreise, 16.00 Uhr, Staatstheater, Großes Haus, Georg-Büchner-Platz 1

 

Bitte akkreditieren Sie sich zur Tagung und/oder Preisverleihung über: presse@deutscheakademie.de

 

Weitere Informationen unter: www.deutscheakademie.de

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Herbsttagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Zeh, Juli
    Luchterhand
    3
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    20.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau