Monatspass
PLUS

Rückblick

Vor 30 Jahren

Arche Verlag übernimmt Luchterhand. Nicht das höchste, aber das „sauberste“ Angebot habe den Zuschlag bekommen, meldet der Arche Verlag 1987 den Kauf des belletristischen Teils des Luchterhand Verlags vom Kluwer-Konzern. Dieser hat sich nach Autorenprotesten wenige Monate nach dem Kauf des wirtschaftlich angeschlagenen Literaturverlags für die Weiterveräußerung entschieden.

Doch die finanzielle Situation Luchterhands bleibt in den folgenden Jahren angespannt, viele Autoren, darunter Günter Grass und Christa Wolf verlassen den Verlag. Im März 1994 übertragen die Verlegerinnen Elisabeth Raabe und Regina Vitali ihre Luchterhand-­Anteile an den Münchener Wirtschaftsanwalt Dietrich von Boetticher. 2001 geht Luchterhand an Random House. Den ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Rückblick"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Neuhaus, Nele
Ullstein
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Link, Charlotte
Blanvalet
10.12.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.