PLUS

»Make Love« bleibt gefragter Aufklärungs-Titel

Ann-Marlene Henning (Foto: Nele Martensen)

„Make Love“, fast schon ein Klassiker unter den modernen Aufklärungsbüchern, ist Ende August bei Goldmann (Random House) als Taschenbuchausgabe erschienen und schafft erneut den Sprung auf die Themenbestsellerliste (Rang 5). Die dänische Sexologin Ann-Marlene Henning und die Journalistin Tina Bremer-Olszewski wollen ohne Klischees oder Tabus über alle Facetten der Sexualität sowie über irreführende Ideale und Perfektionsansprüche informieren. Mit „Liebespraxis“(Rowohlt) steht zeitgleich ein weiterer Henning-Titel unter den Themenbestsellern auf Platz 4.


Ann-Marlene Henning (Foto: Nele Martensen)


„Make Love“, fast schon ein Klassiker unter den modernen Aufklärungsbüchern, ist Ende August bei Goldmann (Random House) als Taschenbuchausgabe erschienen und schafft erneut den Sprung auf die Themenbestsellerliste (Rang 5). Die dänische Sexologin Ann-Marlene Henning und die Journalistin Tina Bremer-Olszewski wollen ohne Klischees oder Tabus über alle Facetten der Sexualität sowie über irreführende Ideale und Perfektionsansprüche informieren. Mit „Liebespraxis“(Rowohlt) steht zeitgleich ein weiterer Henning-Titel unter den Themenbestsellern auf Platz 4.
Der „Make-Love“-Titel wurde 2012 zuerst bei Rogner & Bernhard verlegt, 2014 erschien der zweite Band Make more love“ für Erwachsene, den Henning gemeinsam mit ihrer Assistentin Anika von Keiser verfasste. Seit dem Kauf von Rogner & Bernhard durch Kein & Aber 2016 werden beide Titel unter dem Namen des Schweizer Verlags geführt.
Auf Basis der Buchidee entstand 2013 das mehrteilige Fernseh-Doku-Format „Make Love…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
»Make Love« bleibt gefragter Aufklärungs-Titel

(374 Wörter)

0,50
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Make Love« bleibt gefragter Aufklärungs-Titel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Maxim Leo, Jochen Gutsch
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover