»E-Learning hat großes Wachstumspotenzial im Buchhandel«

Kinder und Jugendliche lernen per App oder Youtube-Video, neue Lernformen gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. Die Buchverlage haben diese Entwicklung aufgegriffen und ihre Lernhilfen um digitale Lösungen erweitert. Wie der Buchhandel davon profitieren kann, erläutern Anuschka Krichbaum, Redaktionsleiterin im Stark Verlag, sowie Okke Schlüter von der Hochschule der Medien im Interview. Ausführlich referieren sie zum Thema im kostenlosen Buchhändler-Webinar zu Blended Learning am 28. September 2017.

Webinar: Wie kann der Buchhandel von Blended Learning-Angeboten profitieren? 
Das kostenlose Buchhändler-Webinar informiert über aktuelle Entwicklungen auf dem E-Learning-Markt. Anuschka Krichbaum und Okke Schlüter vermitteln die Grundlagen für ein erfolgreiches Kundengespräch zu digitalen Zusatzmaterialien in Lehrangeboten. Termin: 28. September 2017, 12 Uhr
Hier können Sie sich anmelden.

Wie entwickelt sich der E-Learning-Markt?

Okke Schlüter: Dank der Analysen vom MMB-Institut wissen wir, dass der E-Learning-Markt im Sinne von Lernsoftware seit 2006 positive jährliche Wachstumsraten aufweist, überwiegend sogar zweistellige. Dieses Wachstum wird auch durch immer neue Angebotsformen getragen, von denen manche sich dauerhaft etablieren können. Mobile Applikationen mit Lernanwendungen sind seit Jahren ein solcher positiver Trend.

Ist E-Learning ein Thema für den Buchhandel?

Anuschka Krichbaum: Mehr und mehr Verlage bieten Produkte an, die aus einer Kombination von Print-Produkt und digitalem Zusatz bestehen. Bei Verlagspublikationen, die speziell zum Wissenserwerb gedacht sind, bestehen die digitalen Zusätze der Kombi-Produkte immer öfter aus immer komplexeren elektronischen Lernprogrammen. Hier ist der Händler vor Ort als Berater gefragt, um seinen Kunden Orientierungshilfe zu geben. Von daher ist E-Learning für den Buchhandel zwar ein noch relativ neues Thema, dennoch aber eines mit großem Wachstumspotenzial. 

Wie kann der Buchhandel durch digitale Inhalte mehr Umsatz generieren?

Anuschka Krichbaum: E-Learning-Angebote zu entwickeln, ist für Verlage sehr zeit- und kostenintensiv. Kombi-Produkte mit digitalen Zusätzen können daher nur zu einem – im Vergleich zu reinen Print-Produkten – erhöhten Verkaufspreis abgegeben werden. Durch den Verkauf dieser teureren Kombi-Produkte erzielen Buchhandlungen also ganz automatisch höhere Umsätze und profitieren somit auch von dieser neuen Angebotsart.

 

Prof. Dr. Okke Schlüter ist seit 2008 Professor für Medienkonvergenz im Studiengang Mediapublishing an der Hochschule der Medien in Stuttgart (HdM). Schwerpunkte in der Lehre sind, neben der Medienkonvergenz, Crossmediales Produktmanagement, Innovationsmanagement und digitale Geschäftsmodelle. Er ist außerdem Referent für die Akademie der Deutschen Medien und die Donau-Universität Krems.

 

 

Anuschka Krichbaum ist seit 1991 beim Stark Verlag tätig, zunächst als Redakteurin, seit 2007 als Leiterin der Redaktion. Der Stark Verlag mit Sitz in Hallbergmoos stellt seit 1976 Lernhilfen für Schüler und Unterrichtsmaterialien für Lehrer her und ist Marktführer im Bereich Prüfungsvorbereitung für Schüler. Neben den gedruckten Materialien bietet der Verlag seit 4 Jahren auch digitale Lernhilfen an. Seit 2011 gehört der Verlag zum internationalen Bildungsriesen Pearson.

 


Was ist ein Webinar?

Ein Webinar ist ein interaktives Seminar, das live über das Internet gehalten wird. Sie können bequem von Ihrem Rechner aus an dem Webinar teilnehmen. Sie brauchen dazu lediglich eine Internetverbindung sowie eine Tonverbindung per Telefon oder online via Headset (Kopfhörer mit Mikrofon). Während des Webinars können Sie mit anderen Teilnehmern diskutieren und den Referenten Fragen stellen. Im Anschluss an das Webinar erhalten Sie einen Link zur Videoaufzeichnung des Webinars.


Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»E-Learning hat großes Wachstumspotenzial im Buchhandel«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017