PLUS

Literaturpreis verleiht Paolo Cognetti einen Schub

Den Platz an der Spitze der italienischen Belletristik-Bestsellerliste belegt der Mailänder Paolo Cognetti mit seinem Titel „Le otto montagne“. Befeuert wurde der starke Auftritt auch durch eine Auszeichnung: Im Juni bekam Cognetti den renommierten Premio Strega Giovani. Obwohl sein Roman bereits im November 2016 bei Einaudi herauskam, hat es „Le otto montagne“ erst im Februar 2017 in die Top 20 der italienischen Bestseller geschafft.

Der Titel erscheint in über 30 Ländern, darunter auch bei der zur Verlagsgruppe Random House gehörenden DVA: „Acht Berge“ ist der zweite Roman von Cognetti, der ins Deutsche übersetzt wurde. Während ihm bislang primär Frauen als Hauptfiguren dienten, erzählt der Autor diesmal die Geschichte der Jugendfreunde Bruno und Pietro, die im Erwachsenenalter unterschied­liche Wege einschlagen. Während der eine in der Heimat, ein kleines Bergdorf, verweilt, verschlägt es den anderen als Dokumentarfilmer in ferne Länder.

Cognetti arbeitete selbst mehrere Jahre als Dokumentarfilmer, bevor er 2004 mit einer Sammlung von Kurgeschichten debütierte. Seinen ersten Roman „Sofia si veste sempre di nero“ („Sofia kleidet sich immer schwarz“) veröffentlichte er 2012.


Den Platz an der Spitze der italienischen Belletristik-Bestsellerliste belegt der Mailänder Paolo Cognetti mit seinem Titel „Le otto montagne“. Befeuert wurde der starke Auftritt auch durch eine Auszeichnung: Im Juni bekam Cognetti den renommierten Premio Strega Giovani. Obwohl sein Roman bereits im November 2016 bei Einaudi herauskam, hat es „Le otto montagne“ erst im Februar 2017 in die Top 20 der italienischen Bestseller geschafft.

Der Titel erscheint in über 30 Ländern, darunter auch bei der zur Verlagsgruppe Random House gehörenden DVA: „Acht Berge“ ist der zweite Roman von Cognetti, der ins Deutsche übersetzt wurde. Während ihm bislang primär Frauen als Hauptfiguren dienten, erzählt der Autor diesmal die Geschichte der Jugendfreunde Bruno und Pietro, die im Erwachsenenalter unterschied­liche Wege einschlagen. Während der eine in der Heimat, ein kleines Bergdorf, verweilt, verschlägt es den andere…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Ihre Rechnung 5 EUR erreicht. Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

Hier erfahren Sie mehr zum Kauf von Einzelartikeln über buchreport.plus.
powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Literaturpreis verleiht Paolo Cognetti einen Schub"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017