»Die Pfefferkörner« ermitteln im Kino

Seit 1999 produziert der Norddeutsche Rundfunk die Kinder-Krimireihe um die jugendlichen Ermittler „Die Pfefferkörner“. Bis heute bringt es die Serie auf 169 Folgen in 13 Staffeln. Im Zentrum des Formats steht dabei immer eine kleine Gruppe heranwachsender Detektive, die Kriminalfälle rund um die Hamburger Speicherstadt löst.

Zum Ende dieses Jahres soll bereits die 14. Staffel gesendet werden. Doch bevor es soweit ist, können Fans die „Pfefferkörner“ auch auf der großen Leinwand erleben. Denn mit „Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs“ ermitteln die Nachwuchsdetektive erstmals auch im Kino. Das passende Buch zum Film von Sarah Bosse gibt es bei cbj.

Zum Inhalt: Mia (Marleen Quentin) und Benny (Ruben Storck) sind mit ihrer Klasse auf Klassenfahrt in Südtirol. Dort werden sie bereits von Mias altem Freund Luca (Leo Gapp) erwartet, der sich allerdings merkwürdig benimmt. Gemeinsam mit ihrem neuen Mitschüler Johannes (Luke Matt Röntgen) kommen sie einer Verschwörung auf die Spur, die die Pfefferkörner am Ende wieder zurück nach Hamburg führt.

 

Weitere Kinostarts mit Buchbezug am 7. September:

»Meine Cousine Rachel«

Der britische Edelmann Philip (Sam Claflin) erfährt durch Briefe, dass sein geliebter Cousin und Ziehvater Ambrose eine neue Frau gefunden hat. Doch irgendwann verändert sich die Tonlage der Briefe und in Philip wächst der Verdacht, dass jene Rachel (Rachel Weisz) Ambrose nach dem Leben trachtet. Noch bevor Philip anreisen kann, verstirbt Ambrose. Doch anstatt sich zu rächen, verfällt Philip der zwielichtigen Rachel nach und nach.

Die Vorlage zu dem bereits 1952 unter gleichem Titel verfilmten Stoff stammt aus der Feder von Daphne du Maurier und wurde 1951 veröffentlicht. Eine aktuelle Ausgabe von „Meine Cousine Rachel“ findet sich in neuer Übersetzung bei Insel. Hier liegen auch ihre Werke „Zauberhaftes Cornwall“ und „Rebecca“ vor. Im Januar 2018 erscheinen du Mauriers – als Filmvorlagen bekannten – Novellen „Die Vögel“ und „Wenn die Gondeln Trauer tragen“.

»Der Circle«

Dave Eggers vieldiskutierter Roman „Der Circle“ eroberte direkt nach seinem Erscheinen bei Kiepenheuer & Witsch im Jahr 2014 den Spitzenplatz der SPIEGEL-Bestsellerliste und fiel erst gut ein Jahr später wieder aus dem Ranking hinaus. Im Taschenbuch kletterte der Roman für KiWi immerhin noch bis auf Rang 6 des Rankigs. Nun wurde der Bestseller mit Emma Watson und Tom Hanks in den Hauptrollen verfilmt.

Darin bekommt Mae (Watson) über ihre Freundin Anne (Karen Gillan) einen Job bei dem führenden Internetkonzern Circle. Am Anfang herrscht bei Mae Euphorie über die Arbeit von Circle und den Firmengründer Eamon Bailey (Hanks). Doch irgendwann kommen in ihr Zweifel auf, ob die totale Transparenz aller User, die Circle vorantreibt, wirklich so erstrebenswert ist. Und dann ist da noch der geheimnisvolle Kalden (John Boyega) der sich auf dem Circle-Campus herumtreibt und Mae ins Gewissen redet, laut Circle-Computer aber gar nicht existiert.

Nach „Der Circle“ sind von Dave Eggers bei Kiepenheuer & Witsch noch die Romane „Eure Väter, wo sind sie? Und die Propheten, leben sie ewig?“ (2015) und „Bis an die Grenze“ (2017) erschienen. Bereits zuvor sind ebenda seit 2008 die Romane „Weit gegangen“, „Bei den wilden Kerlen“, „Zeitoun“ und „Ein Hologramm für den König“ veröffentlicht worden.

»Barry Seal – Only in America«

In den 80er Jahren verdient der Pilot Barry Seal (Tom Cruise) sein Geld mit Drogen- und Waffenschmuggel zwischen Lateinamerika und den Vereinigten Staaten. Irgendwann wird er aufgrund seiner Erfahrung auch für den amerikanischen Geheimdienst CIA interessant. Doch sein Doppelleben als Schmuggler und Geheimagent wird schon bald zum Problem.

Eine Lesung der Lebensgeschichte des CIA-Agenten und Drogenschmugglers Barry Seal liegt unter dem Filmtitel „Barry Seal – Only in America“ als Hörbuch zum Kinofilm beim ABOD Verlag vor.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Die Pfefferkörner« ermitteln im Kino"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    2
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    06.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis