PLUS

Neue Runde im Abmahnduell eBuch vs. Versandbuchhandel

Sommertheater mit schrillen Tönen: Die buchhändlerische Allianz eBuch schießt scharf gegen Christian Russ (Kanzlei Fuhrmann Wallenfels), bekannt als Preisbindungswächter der Verlage und in Doppelfunktion Geschäftsführer der Versandbuchhändler (unter dem Dach des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland, BEVH). Hintergrund ist der seit 2016 schwelende Abmahnclinch der eBuch mit Versandhändlern wegen unzulässiger Werbung auf preisgebundenen Büchern. Die eBuch unterstellt eine Kampagne, Russ weist das zurück.

Dies ist ein Beitrag aus dem buchreport.express 35/2017

 


Christian Russ hält die Abmahnungen der eBuch für völlig überzogen. Russ: „Der Schaden steht in keinem Verhältnis zum Nutzen. Das hätte man auch regeln können, indem man zum Telefonhörer greift. Stattdessen werden Branchenteilnehmer auseinanderdividiert.“ (Foto: buchreport)


Sommertheater mit schrillen Tönen: Die buchhändlerische Allianz eBuch schießt hinter den Kulissen scharf gegen Christian Russ (Kanzlei Fuhrmann Wallenfels), bekannt als Preisbindungswächter der Verlage und in Doppelfunktion Geschäftsführer der Versandbuchhändler (unter dem Dach des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland, BEVH). Hintergrund ist der seit 2016 schwelende Abmahnclinch der eBuch mit Versandhändlern wegen unzulässiger Werbung auf preisgebundenen Büchern.
 

Unzulässige Retourkutsche?

Ein Blick zurück: Weil Werbung mit Hinweisen wie „Nur 9,99 Euro“ auf preisgebundenen Büchern laut Wettbewerbsrecht unzulässig ist (s. Kasten unten), hatte die auch branchenpolitisch engagierte eBuch, seit 2015 mit ihrem eigenen Preisbindungswächter Peter Ehrlinger aktiv, Ende vergangenen Jahres vor Gericht erreicht, dass Versender wie Rhenania Kataloge und Flyer mit solchen Einträgen einstampfen mussten. Kurz darauf erhielten Mitgliedsbuchhandlungen der Genossenschaft laut eBuch-Vorstand Lorenz Borsche im Namen von Versendern Abmahnungen aus der Kanzlei Fuhrmann Wallenfels,weil in ihren Regalen Bücher mit „Nur“-Preisaufklebern gefunden wurden (hier mehr). Ein von Rhenania forcierter Fall landete jetzt vor dem Lan…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
Neue Runde im Abmahnduell eBuch vs. Versandbuchhandel

(645 Wörter)

1,50
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neue Runde im Abmahnduell eBuch vs. Versandbuchhandel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  3. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  4. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World

  5. 4. Oktober - 6. Oktober

    InsightsX