PLUS

Vorgefertigte Rahmen zum selber ausfüllen

Manche Geschenkbücher lassen sich persönlich gestalten: Handschriftliche Eintragungen verleihen einen individuellen Charakter. Einige Reihen sind in den vergangenen Jahren zur Marke avanciert.

Wachsender Stapel: Die Niederländerin Elma van Vliet hat bei Knaur inzwischen mit ihren Produkten eine eigene Vorschau. Einschließlich der Herbst-Novitäten umfasst das Programm insgesamt 29 Erinnerungsalben, Ausfüllbücher, Tagebücher, Quizspiele, Fragespiele und Gutscheine. (Foto: Droemer Knaur)

Wer ein Geschenkbuch in die Hand nimmt, sucht meist eine hübsch verpackte Botschaft. Seit einigen Jahren gibt es einen Trend, die nette Aufmerksamkeit zu einem persönlicheren Präsent aufzuwerten: Eigene Texte, Notizen oder Skizzen verleihen diesen Geschenkbüchern einen Mehrwert. Die Trendsetterin, die entsprechende Ausfüllbücher populär gemacht hat, ist Elma van Vliet. Die Niederländerin verfasste vor über zehn Jahren das Buch „Mama, erzähl mal!“ für ihre schwer kranke Mutter, nachdem sie erkannt hatte, dass sie sie noch so vieles fragen wollte. Es stellte sich heraus, dass es vielen Menschen ähnlich geht.

Droemer Knaur, seit Langem im Geschenkbuchmarkt engagiert, bekam den Titel zusammen mit dem ergänzenden Band „Papa, erzähl mal!“ von einer niederländischen Agentin angeboten, und schlug aufs Geratewohl zu, ohne das große Käuferinteresse zu ahnen. Die ersten beiden Erinnerungsalben erschienen im März 2007 bei Knaur, im Frühjahr 2008 folgten „Oma, erzähl mal!“ und „Opa, erzähl mal!“. „Den Anfangserfolg der Reihe hat ganz sicher vor allem die Idee der Erinnerungsbücher ausgemacht“, erinnert sich Ilka Heinemann, zuständige Lektorin bei Droemer Knaur für die Produktwelt von Elma van Vliet, „denn so etwas war 2007 auf dem Buchmarkt noch nicht verbreitet. Dazu kamen das zeitlose Design und die gehobene Ausstattung. Das hat von Anfang an ein sehr breites Publikum angesprochen.“

Seither hat das Kundeninteresse nicht nachgelassen, berichtet Heinemann. Und so haben mittlerweile auch weitere Verlage das Geschenkgenre Ausfüllbücher für sich entdeckt.

Manche Geschenkbücher lassen sich persönlich gestalten: Handschriftliche Eintragungen verleihen einen individuellen Charakter. Einige Reihen sind in den vergangenen Jahren zur Marke avanciert.

Wachsender Stapel: Die Niederländerin Elma van Vliet hat bei Knaur inzwischen mit ihren Produkten eine eigene Vorschau. Einschließlich der Herbst-Novitäten umfasst das Programm insgesamt 29 Erinnerungsalben, Ausfüllbücher, Tagebücher, Quizspiele, Fragespiele und Gutscheine. (Foto: Droemer Knaur)


Wer ein Geschenkbuch in die Hand nimmt, sucht meist eine hübsch verpackte Botschaft. Seit einigen Jahren gibt es einen Trend, die nette Aufmerksamkeit zu einem persönlicheren Präsent aufzuwerten: Eigene Texte, Notizen oder Skizzen verleihen diesen Geschenkbüchern einen Mehrwert. Die Trendsetterin, die entsprechende Ausfüllbücher populär gemacht hat, ist Elma van Vliet. Die Niederländerin verfasste vor über zehn Jahren das Buch „Mama, erzähl mal!“ für ihre schwer kranke Mutter, nachdem sie erkannt hatte, dass sie sie noch so vieles fragen wollte. Es stellte sich heraus, dass es vielen Menschen ähnlich geht.
Droemer Knaur, seit Langem im Geschenkbuchmarkt engagiert, bekam den Titel zusammen mit dem ergänzenden Band „Papa, erzähl mal!“ von einer niederländischen Agentin angeboten, und schlug aufs Geratewohl zu, ohne das große Käuferinteresse zu ahnen. Die ersten beiden Erinnerungsalben erschienen im März 2007 bei Knaur, im Frühjahr 2008 folgten „Oma, erzähl mal!“ und „Opa…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
Vorgefertigte Rahmen zum selber ausfüllen

(1151 Wörter)

3,00
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Vorgefertigte Rahmen zum selber ausfüllen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  3. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  4. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World

  5. 4. Oktober - 6. Oktober

    InsightsX