PLUS

Handlettering: Schöne Buchstaben als DIY-Projekt

Ein neuer Trend zwischen Kalligrafie und Selbermachen ist das Handlettering. Zur Grundausrüstung gehören Brush Pens und kundige Anleitungen.

Vielseitiger Trend: Handlettering funktioniert auf den verschiedensten Materialien und mit den verschiedensten Utensilien und Accessoires – hier zum Beispiel mit Goldfolie. Besonders beliebt ist neben dem klassischen Lettern auf Papier Handlettering auf Tafeln mit Kreide: Viele Cafés und Restaurants haben mittlerweile hübsch gestaltete Speisekarten vor der Tür stehen. (Foto: frechverlag)

Handlettering – der Begriff steht für eine moderne Kreativtechnik, bei der sich kunstvoll gestaltete Buchstaben und Wörter zu Sprüchen zusammenfügen. Das neue Zeichenthema hat sich parallel zum verwandten Typografietrend über Social Media, insbesondere Instagram und Pinterest, verbreitet. Der Ausgangspunkt war der Trend der Visual Statements: Sinnsprüche, Zitate oder Witze, die seit rund zwei Jahren als kalligrafisch verfeinerte Wortgebilde in bildlastigen Netzwerken geteilt werden.

„Kalligrafie ist derzeit insgesamt wieder gefragt“, weiß Frech-Verlagsleiter Bernhard Auge. „Handlettering bringt aber einen Coolness-Faktor mit, der neu ist.“ Der zentrale Unterschied zur klassischen Schönschreiberei: „Bei der Kalligrafie geht es um die Verbesserung der Handschrift, beim Lettering um die Inszenierung einzelner Buchstaben und Worte.“ Die Handlettering-Fangemeinde sei insgesamt jünger und weiblicher als beim Traditionsthema Kalligrafie, glaubt Auge: „Hier steht die kreative Arbeit an einem Dekoobjekt und somit der DIY-Faktor im Mittelpunkt.“

Folglich sieht man bei Frech Potenzial für einen neuen Großtrend, der zwar nicht annähernd an den Ausmalboom heranreichen mag, aber noch eine ganze Weile tragen dürfte. Davon profitieren nicht nur die Buchverlage, die wie Frech seit 2015 entsprechende Ratgeber anbieten, sondern auch die Verkäufer von Stiften und Co., denn wesentlich fürs Handlettering ist neben der Ausarbeitung und Komposition verschiedener Schriften die Arbeit mit bestimmten Utensilien wie Kreide oder sogenannten Brush Pens. Zwei der Unternehmen, die den Kreativtrend für sich entdeckt haben, sind Edding und Stabilo.

Ein neuer Trend zwischen Kalligrafie und Selbermachen ist das Handlettering. Zur Grundausrüstung gehören Brush Pens und kundige Anleitungen.

Wandschmuck Wort: Lustige oder poetische Sprüche werden durch geletterte Schrift zu dekorativen Grafiken. (Foto: frechverlag)


Handlettering – der Begriff steht für eine moderne Kreativtechnik, bei der sich kunstvoll gestaltete Buchstaben und Wörter zu Sprüchen zusammenfügen. Das neue Zeichenthema hat sich parallel zum verwandten Typografietrend über Social Media, insbesondere Instagram und Pinterest, verbreitet. Der Ausgangspunkt war der Trend der Visual Statements: Sinnsprüche, Zitate oder Witze, die seit rund zwei Jahren als kalligrafisch verfeinerte Wortgebilde in bildlastigen Netzwerken geteilt werden.
„Kalligrafie ist derzeit insgesamt wieder gefragt“, weiß Frech-Verlagsleiter Bernhard Auge. „Handlettering bringt aber einen Coolness-Faktor mit, der neu ist.“ Der zentrale Unterschied zur klassischen Schönschreiberei: „Bei der Kalligrafie geht es um die Verbesserung der Handschrift, beim Lettering um die Inszenierung einzelner Buchstaben und Worte.“ Die Handlettering-Fangemeinde sei insgesamt jünger und weiblicher als beim Traditionsthema Kalligrafie, glaubt Auge: „Hier steht die kreative Arbeit an einem Dekoobjekt und somit der DIY-Faktor im Mittelpunkt.“
Folglich sieht man bei Frech Potenzial für einen neuen Großtrend, der zwar nicht annähernd an den Ausmalboom heranreichen mag, aber noch eine ganze Weile tragen dürfte. Davon profitieren nicht nur die Buchverlage…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
Handlettering: Schöne Buchstaben als DIY-Projekt

(1333 Wörter)

3,00
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Handlettering: Schöne Buchstaben als DIY-Projekt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018