17. Ranking der weltgrößten Buchkonzerne erschienen

Das Ranking der weltgrößten Buchkonzerne wird im internationalen Verbund unter Federführung von Livres Hebdo (Frankreich) gemeinsam veröffentlicht von buchreport (D/A/CH), BookDao (China), The Bookseller (Großbritannien), Publishers Weekly (USA) und PublishNews (Brasilien). Recherche: Rüdiger Wischenbart Content and Consulting (Wien).

Das Bildungsunternehmen Pearson ist trotz Umstrukturierungen und Portfoliobereinigung weiterhin die umsatzstärkste Verlagsgruppe weltweit, gefolgt von den Fachinformations-Unternehmen RELX/Reed Elsevier und Thomson Reuters, die aktuell die Plätze getauscht haben, sowie Wolters Kluwer (Rang 5). Insgesamt dominieren Fachinformations- und Wissenschaftsverlage die vorderen Plätze im neu aufgelegten „Global Ranking of the Publishing Industry“, das von buchreport und internationalen Partnermagazinen herausgegeben wird. Größte Publikumsverlage im Ranking sind Penguin Random House und Hachette (s. Tabelle unten).

Der Anteil der zehn größten Konzerne am Gesamtumsatz der im „Global Ranking“ gelisteten Top-50-Unternehmen liegt im Ranking über die Jahre mit geringer Abweichung bei 55%. Weder die Finanzkrise 2008 noch die Konsolidierungsprozesse und technologischen Umbrüche in der Branche haben diese Größenordnungen verschoben.

Dabei gibt es branchenweit und erst recht, wie die zum Ranking gehörenden Verlagsprofile zeigen, auf Unternehmensebene gerade in der jüngsten Vergangenheit massive strukturelle Veränderungen. Hierzu gehört vor allem die im Zuge der Digitalisierung vollzogene Neuausrichtung der Fachverlagsbranche. Die Umstellung auf digitale, oft vernetzte Angebote und die damit verbundenen Veränderungen von Geschäftsmodellen haben die Fach- und Wissenschaftsverlage früher und tiefgreifender betroffen als die anderen Branchensparten. Die Transformation von Wissenschafts- und Fachinformationsverlagen korreliert auffällig mit der Trennung von bis dato verbundenen Bildungssparten.

Die Analyse erscheint

 

Weltgrößte Buchkonzerne

  Rang/Konzern Umsatz*
  1. Pearson (GB) 5312
  2. RELX Group (GB/NL) 4600
  3. Thomson Reuters (CDN/USA) 4593
  4. Bertelsmann (D) 3503
  5. Wolters Kluwer (NL) 3206
  6. Hachette Livre (F) 2264
  7. Grupo Planeta (E) 1790
  8. McGraw-Hill Education (USA) 1674
  9. Wiley (USA) 1646
  10. Springer Nature (D) 1625
  * Umsatz Buch in Mio Euro Quelle: Global Ranking 2017

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "17. Ranking der weltgrößten Buchkonzerne erschienen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis