Center verlieren, Tante Emma gewinnt

In der „Welt“ (Ausgabe vom 8. August, online bei Welt+) schreibt der Journalist und Architekturkritiker Dankwart Guratzsch einen Nachruf auf das Einkaufscenter. Die zentrale These des Beitrags: Der Online-Handel verändere das Stadtleben, doch die kleineren stationären Geschäfte seien von dieser Umstrukturierung weit weniger betroffen als die Shopping-Center. Letztere seien die großen Verlierer, weil sie wegen ihrer geringeren Flexibilität und ihrer höheren Investitionskosten der Beweglichkeit der Online-Konkurrenz nichts entgegenzusetzen hätten.

Dagegen würden die schon abgeschriebenen Tante-Emma-Läden sogar zu Nutznießern des boomenden Online-Handels, weil sie sich als ideale Ergänzung zum Fern-Einkauf positionierten: „Ihre Kunden setzen auf die kurzen Wege. Und die kurzen Wege und der schnelle Einkauf sind Vorteile, die die kleinen Geschäfte mit dem Online-Handel teilen.“

Als Kronzeuge für die These vom Niedergang der Center nennt Guratzsch den Architekturprofessor Wolfgang Christ, der auf Entwicklungen in den USA hinweist, wo kaum noch geschlossene Shopping-Center-Komplexe errichtet und stattdessen „straßenorientierte Läden und städtische Räume“ wieder populärer würden. Auch in Deutschland werden nach Einschätzung von Christ kaum noch großflächige Einzelhandelscenter gebaut.

Die Entwicklung im Einzelhandel habe einen sich selbst verstärkenden Effekt: „Der Trend zu klei­ne­ren La­den­grö­ßen be­güns­tigt den Trend zu Ur­ba­ni­tät und städ­ti­scher Dich­te. Die Stadt der kur­zen Wege, der On­line-Han­del und der Tante-Emma-La­den pro­mo­ten sich ge­gen­sei­tig.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Center verlieren, Tante Emma gewinnt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten