PLUS

Bücher schlagen YouTube

Bücher und Zeitschriften zu lesen, gehört für viele deutsche Kinder zum Alltag. Das ist ein Ergebnis der „Kinder-Medien-Studie 2017“, die eine Allianz der Verlage Blue Ocean Entertainment, Egmont Ehapa, Gruner + Jahr, Panini, SPIEGEL und Zeit Verlag in Auftrag gegeben hat, um ihre jüngste Zielgruppe genauer kennenzulernen.

72% der 4- bis 13-Jährigen nehmen demnach mehrmals in der Woche und öfter Bücher und Zeitschriften lesend oder anschauend in die Hand. Damit ist Lesen als Freizeitbeschäftigung deutlich beliebter als das Spielen von Computer- und Videospielen (57%) oder Filme schauen (39%). An die Kinderzimmerhits Fernsehen (97%) und Musik hören (79%) kommt das ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bücher schlagen YouTube"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 17. November

      Bundesweiter Vorlesetag

    3. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis