PLUS

Bruch im Buy-Local-Rad

Es sind keine guten Tage für den stationären Handel:

  • Der buchreport-Umsatztrend Juli zeigt einen geteilten Markt: Während sich der Buchmarkt insgesamt stabilisiert, verlieren die Buchhandlungen weiter zulasten der Online-Shops.
  • Das gefährdet nicht nur die Kalkulation der ohnehin schon geschrumpften Buchhandelslandschaft, sondern aus Verlagsperspektive auch die Schaufensterfunktion, die nur stationär zu leisten ist.
  • Aktionen wie das Herunterzeichnen der Kalenderpreise zum Saisonauftakt, wie sie Osiander mit Verweis auf notwendige Frequenzimpulse durchzieht, dürfen ebensowenig als Zeichen der Stärke gelten, wie Thalias neue Runde, seine Topkonditionen mit immer neuen Boni-Forderungen weiterzudrehen.

Einen Rückschlag erfährt zudem der Buy-Local-Ansatz. Der soll bei den Kunden ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bruch im Buy-Local-Rad"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    5
    Lagercrantz, David
    Heyne
    11.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017