PLUS

Printgeschäft legt in England und USA im 1. Halbjahr zu

Dank starker Nachfrage vor allem nach Spannungsliteratur sowie Kinder- und Jugendbüchern hat Nielsen BookScan die Nachfrage nach gedruckten Büchern im 1. Halbjahr 2017 in den USA und Großbritannien erneut im Haben abgerechnet. Doch die Zahlen waren deutlich schwächer:

  • Auf ein sehr starkes Vorjahr (+9%) konnten die Briten zwischen Januar und Juni lediglich ein dünnes Plus von 1,2% aufsatteln.
  • Die Amerikaner hatten nach 6% im Jahr zuvor 3% mehr in der Kasse.

In beiden Märkten begründet Nielsen BookScan das vergleichsweise durchwachsene Abschneiden mit dem Fehlen großer Spitzentitel im XXL-Format, die hoch sechsstellig verkauft werden. Eigentlich sollte „Girl on the ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Printgeschäft legt in England und USA im 1. Halbjahr zu"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Zeh, Juli
    Luchterhand
    3
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    20.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau