PLUS

»Eleanor Oliphant« macht Schlagzeilen

Vor 2 Jahren hatten Verlage aus der ganzen Welt während der Frankfurter Buchmesse bei der englischen Literaturagentin Madeleine Milburn Schlange gestanden, um sich die Rechte an Gail Honeymans Debütroman „Eleanor Oliphant is Completely Fine“ zu sichern. Seither ist der Hype um die fantasiereiche Geschichte der ungewöhnlichen Eleanor Oliphant nicht weniger geworden, im Gegenteil.

In Großbritannien, wo HarperCollins die Rechte nach einer hitzigen Auktion mit acht beteiligten Verlagshäusern erworben hat, überschlagen sich die Medien vor Begeisterung; zumal, seit bekannt wurde, dass Reese Whitherspoons Filmproduktionsfirma Hello Sunshine die Filmrechte erworben hat. Kein Wunder also, dass sich „Eleanor Oliphant is Completely Fine“ im Bestseller-Ranking von Rang 12 auf 5 vorgearbeitet hat.

In deutscher Übersetzung ist Gail Honeymans Roman mit dem Titel „Ich, Eleanor Oliphant“ Ende April gebunden bei Lübbe erschienen.