PLUS

Westend Verlag: Orientierungshilfen für kritische Köpfe

Westend Verlag – im buchreport.magazin 7-8/2017

Das buchreport.magazin steht für Abonnenten von buchreport.digital im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Bücher für die Wirklichkeit: Unter diesem Motto will der Frankfurter Westend Verlag kritischen Köpfen Orientierung stiftende Zeitansagen liefern. Im Rennen mit den großen Sachbuchverlagen gelingen dem unabhängigen Unternehmen dabei immer wieder Treffer auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Für das Team um Verleger Markus J. Karsten Ansporn für die weitere Arbeit.

Karsten hat den Westend Verlag 2004 zunächst als Ein-Buch-Verlag mitgegründet: Der Titel „50 einfache Dinge, die sie tun können, um die Welt zu retten“, von Andreas Schlumberger erschien im September gleichen Jahres und avancierte schnell zu einem Verkaufsschlager. Seit 2012 ist Karsten alleiniger Inhaber und in Personalunion Verleger und Geschäftsführer von Westend. Im Interview beleuchtet er sein Erfolgsrezept und die Positionierung des Verlags, der mit seinen Publikationen zu einer unabhängigen Meinungsbildung befähigen will.

2004 als Ein-Buch-Verlag gestartet, ist Westend weiterhin ein kleiner Verlag, der aber immer wieder mit bekannten Autoren und Sachbuch-Bestsellern aufwartet. Was ist das Rezept?

Unsere klare Ausrichtung mit linkskritischem Profil und deutlicher Abgrenzung zum Mainstream der Medien, wobei linkskritisch undogmatisch und überparteilich zu verstehen ist. Es sind die Bereiche Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Ökologie, die uns interessieren, und unsere Arbeit hat viel mit Empathie für Themen wie Umwelt und Soziales zu tun. Mit unseren Büchern wollen wir die Leserinnen und Leser zu einer unabhängigen Meinungsbildung befähigen. Sie sollen sich besser zurechtfinden und eigene Urteile zu aktuellen Geschehnissen treffen können.

Was muss ein Sachbuch leisten, um das zu erreichen?

Unsere Bücher sind immer etwas ent­hoben von aktuellen Ereignissen, auf die natürlich Bezug genommen werden kann. Aber es muss aus unserer Sicht das Prinzipielle und Grundsätzliche vermittelt werden, was dann dazu befähigt, ähnliche Vorgänge oder weitergehende Ereignisse besser einordnen und interpretieren zu können. Es gibt aber auch Ausnahmen mit aktuellem Anstoß wie zum Beispiel das Buch „Der Fall Erdogan: Wie uns Merkel an einen Autokraten verkauft“ von Sevim Dagdelen, das wir im vergangenen Jahr herausgebracht haben. Aber auch hier werden prinzipielle Handlungsoptionen vorgestellt, die eine andere Politik fordern.

Der Großteil der Bücher wird thematisch gezielt vom Verlag auf den Weg gebracht. Wie entsteht das Programm?

Ganz einfach gesagt: Wir gehen mit offenen Augen durch die Welt, verfolgen intensiv die Berichterstattung in den Medien und beobachten, was online passiert. Auch der Verlagsstandort spielt eine Rolle. Als Sitz der Hochfinanz ist Frankfurt wirtschaftlich von zentraler Bedeutung. Es gibt immer wieder Themen, von denen wir sagen, darüber möchten wir persönlich mehr wissen. Die nächste Frage ist: Wer könnte für ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Westend Verlag: Orientierungshilfen für kritische Köpfe"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis