Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Neuer Name für den Verlag der Körber-Stiftung

Das unabhängige politische Sachbuchprogramm wird unverändert fortgesetzt

Die Körber-Stiftung veröffentlicht künftig ihr politisches Sachbuchprogramm unter einem neuen Namen: Aus der edition Körber-Stiftung wird die Edition Körber. »Die Umbenennung ist ein logischer Schritt im Zuge der Entwicklung eines neuen Corporate Designs für die Körber-Stiftung«, erklärt Verlagsleiter Bernd Martin. »Bereits seit Jahren wird der Verlag, vor allem in den Medien, kürzer und branchenüblicher als ›Edition Körber‹ bezeichnet. An der engen inhaltlichen und organisatorischen Verbundenheit mit der Köber-Stiftung ändert sich jedoch nichts.«

Seit 21 Jahren betreibt die Körber-Stiftung unter dem Dach ihrer Kommunikationsabteilung einen Verlag. In seinem Sachbuchprogramm nehmen Autoren wie Herfried Münkler, Julian Nida-Rümelin, Peter Schaar, Karl Schlögel und Thomas Straubhaar Stellung zu aktuellen politischen und kulturellen Fragen. »Die Anbindung an die Körber-Stiftung erlaubt uns nicht nur wirtschaftliche Unabhängigkeit, son-dern hilft uns auch bei der Akquise und Pflege von Autoren«, betont Bernd Martin. Das mit vier Titeln pro Halbjahr handverlesene Programm orientiert sich an den Arbeitsbereichen der Stiftung: Debattenbeiträge zu Demografie und Gesellschaft, historischer Bildung, internationaler Politik, Kulturvermittlung und Innovationen in der Wissenschaft finden hier ihren Platz.

Ausgeliefert wird die Edition Körber von Brockhaus/Commission, im Buchhandelsvertrieb kooperiert sie mit dem forum independent, die Pressearbeit organisiert die Agentur Kirchner Kommunikation. »Wir sind glücklich, mit diesen Partnern zusammenarbeiten zu können«, betont Verlagsleiter Bernd Martin, »und freuen uns über Erfolge wie die Platzierung unserer Frühjahrstitel ›Radikal gerecht‹ und ›Über Grenzen denken‹ auf den Bestsellerlisten von SPIEGEL und manager magazin. Denn auch wenn wir nicht profitorientiert arbeiten müssen, soll unser Programm am Markt bestehen können.«

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neuer Name für den Verlag der Körber-Stiftung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018