Bernhard Aichner empfiehlt Willi Achten

Bernhard Aichner (Foto: www.fotowerk.at)

„Interview mit einem Mörder“ (Haymon) von Bernhard Aichner wurde von der Autorenvereinigung Das Syndikat mit dem Preis für den besten Kriminalroman des Jahres ausgezeichnet. Der österreichische Autor liest auch selbst bevorzugt Krimi-Kost: „Ich stecke gerade im mörderischen Finale meines nächsten Romans, der Thriller nach der ‚Totenfrau‘-Trilogie bannt mich im Moment jede Nacht. Deshalb stapeln sich auf meinem Nachtkästchen die Bücher vieler Kollegen und Kolleginnen. Eines habe ich aber trotzdem verschlungen: Willi Achtens Roman ‚Nichts bleibt‘ aus dem Pendragon Verlag. Ein großartiges Buch, weil es einerseits grausam ist, andererseits aber auch sehr zärtlich. Es erzählt von einem ehemaligen Kriegs­fotografen, der sich auf einen abgelegenen Hof zurückzieht und dennoch der Gewalt nicht entkommt: Als zwei Männer seinen Vater angreifen, verliert der Held sich selbst und alles, was ihm nahe ist, in seinem unbedingten Wunsch nach Rache. Das ist, bis hin zum furiosen Showdown im Gletscher, streckenweise ziemlich harter Tobak. Gleichzeitig ist es aber auch eine anrührende Vater-Sohn-Geschichte und eine feine Liebesgeschichte. Achten ist ein genauer Beobachter menschlicher Erschütterungen, und wie er obendrein die Natur beschreibt, ist einfach nur wunderschön.“

Willi Achten, „Nichts bleibt“, 464 S., 17,00 €, Pendragon Verlag, ISBN 978-3-86532-568-6

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bernhard Aichner empfiehlt Willi Achten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover