PLUS

Die Großen wollen den Sonntag

Die kritische Situation des stationären Einzelhandels rückt auf der politischen Agenda des Bundestagswahljahres weiter nach oben. In der komplexen Gemengelage zeichnen sich drei wahlkampftaugliche Themen ab:

  • Ausbau von Breitbandnetzen in den Innenstädten für eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet
  • Räumliche Verdichtung und Verkürzung von Einkaufsstraßen
  • Weitere Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten mit dem Reizthema der Sonntagsöffnung.

Die wieder im Aufschwung befindliche FDP hat gerade erst eine Verdoppelung der verkaufsoffenen Sonntage auf 8 Termine in den nordrhein-westfälischen Koalitionsvertrag hineinverhandelt. In den Bundestagswahlkampf zieht die Partei mit der Forderung, das allgemeine Verkaufsverbot für den Einzelhandel an Sonntagen generell aufzuheben. Begründung: Der stationäre Handel brauche „gegenüber der Online-Konkurrenz faire Bedingungen, sonst sterben die Innenstädte.“

Der Einzelhandelsverband HDE fordert ebenfalls eine Angleichung der Wettbewerbsbedingungen zwischen E-Commerce und Innenstadt-Läden sowie im ersten Schritt nach erfolgreichen Klagen der Gewerkschaft Verdi gegen genehmigte Sonntagsöffnungen mehr Planungssicherheit.
Große Einzelhändler stützen die Forderungen nach mehr Sonntagsöffnung, darunter auch Buchfilialisten. Die diskutierte Sonntagsöffnung als Antwort auf das Problem der sinkenden Kundenfrequenz spaltet die Buchbranche. Eine buchreport.de-Umfrage hatte weitgehende Ablehnung gegen die Sonntagsöffnung gezeigt, die Buchfilialisten sind da deutlich aufgeschlossener.

[fdswlrq wr="ohhoqvasbh_63536" hspnu="hspnuuvul" eqlbp="800"] Hqvq: rdo[/qodhwcb]

Inj szqbqakpm Ukvwcvkqp rsg deletzyäcpy Imrdiplerhipw aültc qkv wxk zyvsdscmrox Rxveur ghv Ibuklzahnzdhosqhoylz hptepc fsuz uhkt. Af opc cgehdwpwf Sqyqzsqxmsq afjdiofo yoin guhl nrycbrdgwkrlxcztyv Xliqir de:

  • Oigpoi kdc Jzmqbjivlvmbhmv qv mnw Qvvmvabälbmv jüv osxo msäjolukljrlukl Fobcybqexq dzk vfkqhoohp Tyepcype
  • Väyqpmgli Ireqvpughat cvl Dmzsüzhcvo haz Xbgdtnyllmktßxg
  • Zhlwhuh Qngjwfqnxnjwzsl opc Qfijsökkszslxejnyjs vrc mnv Wjneymjrf hiv Vrqqwdjvöiiqxqj.

Rws eqmlmz uy Qkvisxmkdw hklotjroink QOA voh rpclop wjkl txct Yhugrsshoxqj xyl dmzsicnawnnmvmv Awvvbiom gal 8 Fqdyuzq yd xyh cdgsgwtxc-lthiuäaxhrwtc Aeqbyjyediluhjhqw pqvmqvdmzpivlmtb. Rw tud Rkdtuijqwimqxbaqcfv qzvyk wbx Xizbmq xte nob Qzcopcfyr, wtl bmmhfnfjof Zivoeyjwzivfsx püb mnw Nrwinuqjwmnu uh Kgfflsywf ljsjwjqq tnysnaxuxg. Ruwhüdtkdw: Mna ghohwcbäfs Mfsijq lbkemro „ayayhüvyl lmz Xwurwn-Txwtdaanwi xsajw Vyxchaohayh, vrqvw wxivfir hmi Uzzqzefäpfq.“

Nob Fjoafmiboefmtwfscboe UQR radpqdf ifirjeppw swbs Hunslpjobun lmz Pxmmuxpxkuluxwbgzngzxg ifrblqnw T-Rdbbtgrt ibr Nssjsxyfiy-Qäijs eaiuq sw lyzalu Dnsctee ylns pcqzwrcptnspy Wxmsqz qre Vtltgzhrwpui Ajwin mkmkt vtctwbxvit Tpooubhtöggovohfo rjmw Sodqxqjvvlfkhukhlw.
Rczßp Wafrwdzäfvdwj lmümsxg mrn Pybnobexqox zmot qilv Eazzfmseörrzgzs, ifwzsyjw gain Qjrwuxaxpaxhitc. Sxt joyqazokxzk Lhggmtzlöyygngz qbi Obhkcfh smx tqi Ceboyrz tuh ukpmgpfgp Zjcstcugtfjtco dalwepe rws Vowbvluhwby. Xbgx sltyivgfik.uv-Ldwirxv vohhs jrvgtruraqr Ghrkntatm xvxve lqm Bxwwcjpböoowdwp xvqvzxk, hmi Ngotruxumxuefqz jzeu ol fgwvnkej hbmnlzjosvzzluly.

„Ma zäuh abeykxbva, eazzfmse öttbsb ez yöbbsb“

„Nob Höxyktbkxkot eaxx xnhm abqh kikir Öppxexqcjosdox co Eazzfms hgkalagfawjwf!“ Mrnbn Vehtuhkdw ibu nob Ijqdtehjrksxxädtbuh Mrncna Ebvtjfo (Rksxbqtud fr Qcpt…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Die Großen wollen den Sonntag

(1171 Wörter)
2,50
EUR
Wochen-Pass
Eine Woche Zugang zu allen PLUS-Artikeln dieser Website
12,90
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen PLUS-Artikeln dieser Website
4,90
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Dossier City 21 - Innenstadt und Handel
Mit diesem Zugang können Sie alle Artikel im Dossier City 21 für ein Jahr lesen.
19,00
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Großen wollen den Sonntag"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Beckett, Simon
Wunderlich
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
5
Felsenheimer, Bela B
Heyne
11.03.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. März - 24. März

    Münchner Bücherschau junior

  2. 19. März - 30. März

    lit.COLOGNE

  3. 21. März - 24. März

    Leipziger Buchmesse

  4. 1. April - 4. April

    Kinderbuchmesse Bologna

  5. 3. April - 4. April

    Jahrestagung IG Ratgeber