PLUS

Thalia fordert rückwirkend Werbekostenzuschuss-Pauschale

Diese Post sorgt derzeit in Verlagen für Ärger: In einem Schreiben mit der Überschrift „Langfristige Sicherung unserer Geschäftsbeziehungen“ bittet Thalia um Verständnis für eine „alternativlose“ Anpassung und fordert rückwirkend eine Werbekostenzuschusspauschale für 2016 und 2017 ein. Publik gemacht hat den Vorgang Karin Schmidt-Friderichs, Verlegerin des Verlags Hermann Schmidt.

Auch der Ton macht die Musik

„Man kann natürlich über neue Konditionen reden und ich stehe jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung. Aber den Verlagen einfach per Post eine Rechnung senden und rückwirkend von ihnen Geld einfordern, das kann nicht die neue Art der Kommunikation in der Branche sein“, ärgert sich Schmidt-Friderichs.

Thalia begründet die Forderungen mit dem Ausbau der Aktivitäten in den verschiedenen Vertriebswegen, von denen die Verlage profitieren würden. „Wir tätigen große Investitionen in die Weiterentwicklung unseres Geschäftsmodells, um die kanalübergreifende Vermarktung unseres Sortiments nachhaltig zu sichern und die bei uns angebotenen Produkte unserer Lieferanten bestmöglich und reichweitenstark ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Thalia fordert rückwirkend Werbekostenzuschuss-Pauschale"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017