PLUS

Geschäfte machen mit weniger Kunden

 

 

In diesen schwül-warmen Tagen ist die Kundenfrequenz im Handel noch ein bisschen schwächer. Aber die Herausforderung ist nicht das Wetter, sondern das Einzelhandelsklima: Das ist zwar grundsätzlich konsumfreundlich, bringt aber kaum eine frische Brise in Form von Kunden in die Läden.

Die Attraktivität von Einkaufsstraßen und ganzer Innenstädte scheint zu schwinden, auch durchkonzipierte Einkaufszentren sind nicht gefeit: Viele Händler spüren ein…


Fotos: buchreport/TW, Startseite: Konrad Lindenberg, flickr, CC BY-NC 2.0

 

In diesen schwül-warmen Tagen ist die Kundenfrequenz im Handel noch ein bisschen schwächer. Aber die Herausforderung ist nicht das Wetter, sondern das Einzelhandelsklima: Das ist zwar grundsätzlich konsumfreundlich, bringt aber kaum eine frische Brise in Form von Kunden in die Läden.

Die Attraktivität von Einkaufsstraßen und ganzer Innenstädte scheint zu schwinden, auch durchkonzipierte Einkaufszentren sind nicht gefeit: Viele Händler spüren eine latente Attraktivitätserosion und rückläufige Besucherfrequenzen. Das Gefühl täuscht nicht und reicht über individuelle Standortschwächen hinaus: Dort wo Einkaufszentren und Händler die Kunden­ströme systematisch messen und auswerten, ist der Befund eindeutig: Es sind tatsächlich weniger Einkaufsbummler unterwegs.

Das erhöht den Druck und fordert die Händler in dreierlei Hinsicht:

  • Erstens muss die Attraktivität von Lage und Laden erhöht werden, um den Kundenschwund zu stoppen.
  • Zweitens müssen aus den weiterhin in die Läden kommenden Interessenten mehr Käufer gemacht werden.
  • Drittens muss der Handel mit diesen Käufern durchschnittlich mehr Umsatz als bisher generieren.

 

Rezepte gegen die Online-Attraktion gesucht

Frequenzmessung als Werkzeug im Handel – im buchreport.magazin 6/2017

Das buchreport.magazin steht für Abonnenten von buchreport.digital im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Die deutschen Kaufhausketten Karstadt, Kaufhof und KaDeWe Group unterneh…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Ihre Rechnung 5 EUR erreicht. Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

Hier erfahren Sie mehr zum Kauf von Einzelartikeln über buchreport.plus.
powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Geschäfte machen mit weniger Kunden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse