PLUS

Aufrüsten fürs Geschäft mit den Babyboomern

Die deutsche Gesellschaft altert und die Zielgruppe 50+ wird wichtiger.Das ist nicht neu, aber zentral, wenn Handel Erlebnis und »dritter Ort« sein soll. Mit Barrierefreiheit und großen Beschriftungen allein ist es deshalb nicht getan.

 

(Foto: 123rf.comprofile/aletia)

 

Attraktive Innenstädte, Einkaufen als Erlebnis, Geschäfte als dritter Ort: Der stationäre Einzelhandel ist auf der Suche nach funktionierenden Zukunftsmodellen, die die Ladengeschäfte von der Online-Konkurrenz abgrenzen. Nicht zufällig setzen viele Händler, darunter auch große Buchhandelsunternehmen, neue Ladenkonzepte um, mit dem Ziel, die Geschäfte als Ort der Freizeit und nicht als Ort der bloßen Bedarfsdeckung zu positionieren. Das Berliner Kulturkaufhaus Dussmann etwa verfügt nach seinem Komplettumbau jetzt über 250 Sitzgelegenheiten, 1 Lesezimmer und 5 Community-Tische zum gemeinschaftlichen Arbeiten. Mehr ladengestalterische Aufenthaltsqualität geht kaum. Bei allen Konzepten im Fokus: der Kunde mit seinem Bedürfnis nach Emotion und Wohlbefinden.

 

Babyboomer als wichtige Kundengruppe

Eine Kundengruppe, die zunehmend interessant wird, ist die Generation der Babyboomer. Die geburtenstarken Jahrgänge, also diejenigen, die

Die deutsche Gesellschaft altert und die Zielgruppe 50+ wird wichtiger.Das ist nicht neu, aber zentral, wenn Handel Erlebnis und »dritter Ort« sein soll. Mit Barrierefreiheit und großen Beschriftungen allein ist es deshalb nicht getan.
 
(Foto: 123rf.comprofile/aletia)

Kaufkräftiges Klientel: Die Babyboomer gelten im Handel als attraktive Konsumentengruppe. Sie sind in der Regel kaufkräftig, kaufen gern auch für ihre Enkelkinder ein, schätzen den Einkauf als soziales Erlebnis und gelten als treue Kunden, die Service und hochwertige Produkte goutieren. Experten meinen: Wer ihre Ansprüche bedient, stärkt die klassischen USPs des stationären Handels (Foto: 123rf.comprofile/aletia).


 

Die Babyboomer im Fokus – im buchreport.magazin 6/2017

Das buchreport.magazin steht für Abonnenten von buchreport.digital im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.


Attraktive Innenstädte, Einkaufen als Erlebnis, Geschäfte als dritter Ort: Der stationäre Einzelhandel ist auf der Suche nach funktionierenden Zukunftsmodellen, die die Ladengeschäfte von der Online-Konkurrenz abgrenzen. Nicht zufällig setzen viele Händler, darunter auch große Buchhandelsunternehmen, neue Ladenkonzepte um, mit dem Ziel, die Geschäfte als Ort der Freizeit und nicht als Ort der bloßen Bedarfsdeckung zu positionieren. Das Berliner Kulturkaufhaus Dussmann etwa verfügt nach seinem Komplettumbau jetzt über 250 Sitzgelegenheiten, 1 Lesezimmer und 5 Community-Tische zum gemeinschaftlichen Arbeiten. Mehr ladenges…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
Aufrüsten fürs Geschäft mit den Babyboomern

(1797 Wörter)

3,00
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Aufrüsten fürs Geschäft mit den Babyboomern"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Was ist möglich? Was hat Potenzial? Und was…  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten