Edel: »Buchverlage sind kräftig gewachsen«

Positive Signale von der Hamburger Edel AG: Im ersten Halbjahr 2016/17 hat die Entertainment-Gruppe Umsatz und Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern können. Doch nicht alle Unternehmensbereiche haben sich gut entwickelt.

Die Zahlen im Detail: 

  • Von Oktober 2016 bis Ende März 2017 hat Edel insgesamt 98,6 Mio Euro umgesetzt, ein Plus von 5% gegenüber dem Vorjahreszeitraum (93,5 Mio Euro).
  • Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im ersten Halbjahr 2016/2017 auf 9,1 Mio Euro (Vorjahr: 8,4 Mio Euro), der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 5,9 Mio Euro (Vorjahr: 5,1 Mio Euro).
  • Der Konzernhalbjahresüberschuss (vor Anteilen anderer Gesellschafter) betrug im ersten Halbjahr 2016/2017 3,0 Mio Euro nach 2,7 Mio Euro im ersten Halbjahr des Vorjahres.
  • Der Konzernhalbjahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter lag bei 2,8 Mio Euro (Vorjahreshalbjahr 2,2 Mio Euro) – ein Plus von 28%.

Die Buchverlagsbereiche hätten sich sehr positiv entwickelt, heißt es aus Hamburg. Die stärkste Steigerung verzeichne der noch junge Berliner Eden Books Verlag. Auch der ZS Verlag, der die Verlagsprogramme von ZS und dem Dr. Oetker Verlag vereint, sei erneut „sehr stark“ gewachsen. Der beim ZS Verlag erschienene Ernährungsratgeber „Die Ernährungs-Docs“, in Kooperation mit dem gleichnamigen, beim NDR Fernsehen ausgestrahlten Ratgeberformat, belege bereits seit über einem Jahr Spitzenplatzierungen in den Bestsellerlisten.

Ebenfalls gut entwickelt hat sich laut Edel die Fertigungs- und Logistiktochter Optimal Media, die von der steigenden Nachfrage nach Vinylschallplatten profitiere. Auch das Geschäft der auf den Vertrieb digitaler Medieninhalte an Plattformen wie iTunes, Amazon und Spotify spezialisierten Konzerngesellschaft Kontor New Media sei gegenüber dem Vorjahreshalbjahr wieder sehr dynamisch gewachsen.

Hingegen verzeichnete Kontor Records aufgrund fehlender Top-Hits und eines schwierigen physischen Marktes u.a. im Compilationbereich, ein schwächeres erstes Halbjahr. Auch Edel:Kids als Kinderrepertoire-Anbieter im Audio- und DVD-Segment konnte die Vorjahreszahlen nicht erreichen.

Edel-CEO Michael Haentjes ist mit der Entwicklung „durchweg zufrieden“. „In schwierigeren CD- und DVD-Märkten haben wir uns gut behauptet; unser Digitalgeschäft wächst kontinuierlich und die Buchverlage sind kräftig gewachsen. Bei Optimal Media haben wir unsere Stellung als führender Mediendienstleister weiter ausgebaut. Dies wollen wir fortsetzen und im Gesamtjahr an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Edel: »Buchverlage sind kräftig gewachsen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    4
    Gier, Kerstin
    Fischer FJB
    5
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    16.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien