PLUS

Ivanka Trump schreibt Bestseller

Wenn Ivanka Trump ein Buch veröffentlicht, ist der Sprung auf die Bestsellerliste so gut wie sicher. Egal, ob die Tochter von Donald Trump, die vor Kurzem als „Sonderassistentin des Präsidenten“ ein Büro im Weißen Haus bezogen hat, aufgrund von Interessenkonflikten darauf verzichtet hat, ihr Buch zu promoten. Was im Zusammenhang mit „Woman Who Work: Rewriting the Rules for Success“ deshalb höchstens erstaunt, ist die Platzierung im Ranking: Das beim Penguin-Imprint Portfolio erschienene Hard­cover, geschrieben von der 36-Jährigen vor der Wahl ihres Vaters, ist bei seinem Debüt über Platz 9 nicht hinausgekommen. Da ist vermutlich auch von Belang, dass die Ratschläge ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ivanka Trump schreibt Bestseller"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau