Die E-Book-Empfehlung der Warentester: Stadtbücherei

Die Stiftung Warentest hat erstmals das E-Book-Titelangebot und entsprechende Shop-Leistungen unter die Lupe genommen, nachdem sich die Tester im März über einen Beirat mit Buchbranchenexperten über die Marktgepflogenheiten kundig gemacht hatten. Das Ergebnis sind keine warentestüblichen Schulnoten und Rankings. Aber unter der Überschrift „Eine echte Entdeckung“ gibt es eine Empfehlung an Digitalleser, die Verlagen und Händlern nicht unbedingt gefällt: „Leihen Sie E-Books in der Stadtbibliothek – das ist am günstigsten.“

Die Warentester verweisen zwar auf mögliche Wartezeiten und Lücken, loben aber insgesamt Angebot und die Preis-Leistung für ein Jahresfixum zwischen 10 und 45 Euro. Das sehen offenbar auch viele L eser so: Während sich im E-Book-Kaufmarkt wenig bewegt, feiern die öffentlichen Büchereien mit der von Bibliotheksdienstleister EKZ/Divibib vermittelten Option der Onleihe kräftige Zuwächse: Im vergangenen Jahr wurden 22,2 Mio Onleihen gezählt, 27% mehr als im Jahr zuvor.

Als deutlich weniger reizvoll gelten den Testern die Flatrate-Abos von Skoobe und Amazons Kindle Unlimited, bemäkelt wird das Titelangebot.

Das beste Repertoire haben erwartungsgemäß die Kaufanbieter, von denen Amazon, Thalia, Genialokal und Aldi life getestet wurden. Haupt­kritikpunkte sind hier der bis zu 30% betragende Titelanteil mit dem als „hakelig“ charakterisierten Adobe-Kopierschutz bzw. bei Amazon das geschlossene Kindle-System. Wohlwollend („Lokale Händler stützen“) wird das eBuch/Libri-Projekt Genialokal bewertet.

  • Kaufen, abonnieren, leihen: Die Zeitschrift „Test“ (5/2017) stellt auf 7 Seiten den E-Book-Markt vor, der anhand des Digitalangebots eines Repertoires von 350 Print-Bestsellern auf Basis von buchreport-Jahresauswertungen getestet wurde. Der Artikel kann hier für 2 Euro als PDF bezogen werden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die E-Book-Empfehlung der Warentester: Stadtbücherei"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten