Börsenverein entwickelt »Vorsicht Buch!« unter neuem Namen weiter

„Jetzt ein Buch!“ Das ist das neue Motto, mit dem die Buchbranche künftig Leser fürs Medium und Produkt Buch begeistern will. Bei der neu gelabelten Kampagne handelt es sich um die Fortführung von „Vorsicht Buch!“, der 2013 gestarteten Marketingaktion des Börsenvereins – um die es seit Ablauf der ursprünglichen Drei-Jahres-Befristung und der damit einhergehenden Budget-Kürzung etwas ruhiger geworden war.

Anne-Mette Noack, Leiterin Kulturprojekte, Marketing und Kommunikation im Börsenverein, benennt die durch den neuen Slogan angestrebte Botschaft: „Ein Buch ist immer eine gute Entscheidung: in jeder Situation, für jede Altersgruppe und in jeder Erscheinungsform.“

Die Marketingkampagne soll „künftig eine noch stärkere Plattform für die gesamte Branche werden“, erklärt der Verband. Die Weiterentwicklung biete Branchenteilnehmern mehr Möglichkeiten der Partizipation und stärke die Attraktivität für bestehende und zukünftige Kooperationen. Die ersten sichtbaren Neuerungen: 

  • Mit dem Slogan wurde das Logo der Kampagne grafisch angepasst. Der Schriftzug „Jetzt ein Buch!“ ist in verschiedenen Farbvarianten verfügbar, sodass Buchhandlungen und Verlage ihn einfacher auf ihren Werbematerialien einbinden können.
  • Das Logo steht wahlweise ergänzt durch die Internetadresse buchhandlung-finden.de zur Verfügung. Dadurch weist der Slogan nach Verbandsangaben „noch direkter als bisher auf den Buchhandel als empfohlenen Ort des Buchkaufs hin“.
  • Die Kampagnen-Website ist künftig über jetzteinbuch.de erreichbar. Die Social-Media-Kanäle wurden bereits umgestellt (auf www.facebook.com/jetzteinbuch, www.twitter.com/jetzteinbuch und www.instagram.com/jetzteinbuch).

Börsenvereins-Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis führt aus: „In den zurückliegenden vier Jahren ist es uns mit der Kampagne gelungen, die Aufmerksamkeit für Bücher und den Buchhandel in der Öffentlichkeit maßgeblich zu steigern. Im Kontext einer strategisch ausgerichteten Öffentlichkeitsarbeit haben wir das Image der Buchbranche ins Positive gewendet. Die augenzwinkernde Warnung ,Vorsicht Buch!‘ und die Absperrband-Optik haben diese Wirkung hervorragend unterstützt. Konzepte und Strategien haben wir auch auf Anregung aus der Mitgliedschaft immer wieder angepasst. Die Buchmarketing-Kampagne hat sich in den letzten Jahren zum Dach für eine breite Palette an Aktionen, PR- und Marketinginstrumenten für die Branche entwickelt. Darauf möchten wir aufbauen und die Kampagne künftig noch stärker zu einer Plattform für die ganze Branche machen. Wir möchten die bislang erreichte Aufmerksamkeit nutzen, um noch deutlichere Buchkauf- und Leseanreize zu setzen – gerade in einer Zeit, in der es auf Verlässlichkeit und Qualität von Inhalten ankommt.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Börsenverein entwickelt »Vorsicht Buch!« unter neuem Namen weiter"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Was Firmen beachten müssen, die ihre Analytics-Daten selbst hosten wollen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Slaughter, Karin
    HarperCollins
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Korn, Carmen
    Kindler
    14.08.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. August - 26. August

      Gamescom

    2. 23. August - 27. August

      Buchmesse Peking

    3. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover

    4. 31. August - 10. September

      Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    5. 5. September

      Libri Gründerworkshop