Begutachtete Begutachtung

Die Wissenschaftspublizistik ist im Wandel: Verlage und Bibliotheken verhandeln die Rahmenbedingungen neu mit vertrieblichen Paketlösungen (Big Deals) und neuen Geschäftsmodellen für den Übergang zum Open-Access-System. Der Gesetzgeber reformiert mit einer „Wissen für alle“-Politik das Wissenschaftsurheberrecht.

Indes bürgt die Wissenschaftsgemeinde im jahrzehntelang erprobten Modell des Peer-Reviews für die Qualität der publizierten Inhalte. Aber wie lässt sich das in der „Publish or Perish“-Umgebung, die für ein immer größeres Publikationsaufkommen sorgt, künftig noch leisten? Ein Report des britischen Wissenschaftsverlags BioMed Central und des Technologiedienstleisters Digital Science geht dieser Frage nach, steckt Problemfelder und neue Ansätze für die gegenseitige Kontrolle unter Forschern ab:

  • Gutachterwahl: Nachwuchsforscher, Frauen und Gutachter unterschiedlicher Nationalitäten sollen für Diversität und neue Impulse sorgen.
  • Gutachterqualifikation: Gutachtertrainings sollen qualifizierte Kritik innerhalb gesetzter Richtlinien hervorbringen.
  • Anreize schaffen: Die freiwillige und unbezahlte Arbeit der Gutachter muss von allen Beteiligten stärker anerkannt und gewürdigt werden.
  • Transparenz: Es braucht neue Modelle des Peer-Reviews, insbesondere solche, die zu größerer Transparenz führen, etwa indem die Gutachter und ihre Kritiken öffentlich gemacht werden („open peer review“) oder indem sie sich direkt mit den Autoren austauschen („interactive peer review“).
  • Effizienz: Verlagsübergreifende Begutachtungsprozesse und automatisierte Prüfprozesse mittels künstlicher Intelligenz sollen für größere Effizienz im oft langwierigen Begutachtungsprozess sorgen.

Mehr zum Thema:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Begutachtete Begutachtung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Link, Charlotte
Blanvalet
2
Korn, Carmen
Kindler
4
Zeh, Juli
Luchterhand
5
Falk, Rita
dtv
08.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress