Buchhandel verringert den Rückstand

Die Buchumsätze in Deutschland lagen im April 7% über Vorjahr. Hintergrund ist das Ostergeschäft, das 2016 bereits im März abgeschlossen war. Einen deutlichen Anstieg (+40%) gab es im Kinder- und Jugendbuchsegment. Vor allem „Gregs Tagebuch“ (Baumhaus Verlag) und der neue „Alea Aquarius“-Band (Oetinger) wurden besonders häufig ins Nest gelegt.

Das aktuelle Umsatzplus gegenüber dem „feiertagsfreien“ April 2016 reduziert auch den Rückstand des schwachen Jahresauftakts: Das 1. Quartal hatte die Branche mit einem Umsatzminus von 4,5% abgeschlossen, nach 4 Monaten beträgt das Minus jetzt noch knapp 2%.

Diese Rechnung auf der Datenbasis von Media Control umfasst den stationären Buchhandel, den Online-Buchhandel, den Bahnhofsbuchhandel und sogenannte Nebenmärkte mit Buchverkauf (Drogeriemärkte, Warenhäuser).

Eine ausführliche Analyse der Marktentwicklung auch separat für den Kernmarkt Sortimentsbuchhandel, der im April besser abgeschnitten hat als der Gesamtmarkt, und auch für einzelne Warengruppen bringt der buchreport.express 18/2017 (ab 17 Uhr am heutigen 4. Mai hier als E-Paper abrufbar).

In Österreich war der Osterausschlag noch heftiger als in Deutschland. Die Buchbranche setzte im April dort fast 11% mehr um als im feiertagsfreien Vorjahresmonat. In der Schweiz spielt das Ostergeschäft keine große Rolle. In der Deutschschweiz lagen die April-Umsätze sogar 6% unter Vorjahr. Dort haben sich die Feiertage als fehlende Verkaufstage negativ ausgewirkt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buchhandel verringert den Rückstand"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten