PLUS

Random House bittet in den Wunderraum

Heißer Draht zum Publikum: Verlagsleiterin Andrea Best hat für Wunderraum flankierend eine Homepage eingerichtet (www.wunderraum-verlag.de). Dort können die Leserinnen und Leser auch Kontakt mit dem Team aufnehmen, das hinter den Büchern steht.(Foto: privat)

Neuer Name, neues Profil: Der Manhattan Verlag, vor 20 Jahren vom damaligen Goldmann-Cheflektor Ulrich Genzler gegründet, wird aus dem Portfolio von Random House verschwinden. Manhattan-Verlagsleiterin Andrea Best und ihr Team heben stattdessen den neuen Verlag Wunderraum aus der Taufe. „Wir haben bei Manhattan letztendlich versucht, das selbe Programmprofil zu haben wie die großen Publikumsverlage. Es gab kein richtiges Alleinstellungsmerkmal mehr“, begründet Best den Neustart.

Nach einem intensiven Austausch mit Buchhändlern, Leserinnen und Lesern, Journalisten und Buchwissenschaftlern wurde der neue Verlag Wunderraum konzipiert. Die Details:

  • Das Programm richtet sich an ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Random House bittet in den Wunderraum"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse