PLUS

Third Place Books: Gastro-Buchhandel mit Wohlfühlfaktor

Third Place Books ist Seattles führender Indie-Buchhändler. Der Name steht für das Konzept: die Buchhandlung als „dritter Ort“. Alle drei Filialen sind auf die Ansprüche der Nachbarschaft zugeschnitten.

Flagge zeigen: Der Eingangsbereich von Lake Forest ähnelt einem Kirchenschiff und ist weithin sichtbar (Foto: Third Place Books).

Seattle im Nordwesten der USA. Eine attraktive, quirlige Universitätsstadt mit über 650.000 Einwohnern. Firmensitz von Microsoft und Amazon, der hier im November 2015 sein erstes Ladengeschäft eröffnet hat. Bildung und Bücher stehen hoch im Kurs. 57,7% aller Einwohner haben einen Hochschulabschluss. Nach Washington gilt Seattle als belesenste Stadt der USA. Entsprechend lebendig ist die Buchhandelsszene, die von unabhängigen Sortimentern dominiert wird.

Einer der innovativsten buchhändlerischen Leuchttürme der Stadt ist Third Place Books. Der Name ist nicht zufällig gewählt: In Anlehnung an das vor Jahren von dem Soziologen Ray Oldenburg geprägte Konzept des „Third Place“ oder „dritten Orts“ (s. Kasten unten) haben Inhaber Ron Sher und Managing-Partner Robert Sindelar ihre drei Buchhandlungen zu kommunalen Treffpunkten für ein breites Publikum gemacht.

Offene Türen für Jung und Alt

Dreh- und Angelpunkt des Konzepts ist die Mehrgenerationenansprache.


Third Place Books ist Seattles führender Indie-Buchhändler. Der Name steht für das Konzept: die Buchhandlung als „dritter Ort“. Alle drei Filialen sind auf die Ansprüche der Nachbarschaft zugeschnitten.

Flagge zeigen: Der Eingangsbereich von Lake Forest ähnelt einem Kirchenschiff und ist weithin sichtbar (Foto: Third Place Books).

Seattle im Nordwesten der USA. Eine attraktive, quirlige Universitätsstadt mit über 650.000 Einwohnern. Firmensitz von Microsoft und Amazon, der hier im November 2015 sein erstes Ladengeschäft eröffnet hat. Bildung und Bücher stehen hoch im Kurs. 57,7% aller Einwohner haben einen Hochschulabschluss. Nach Washington gilt Seattle als belesenste Stadt der USA. Entsprechend lebendig ist die Buchhandelsszene, die von unabhängigen Sortimentern dominiert wird.

Einer der innovativsten buchhändlerischen Leuchttürme der Stadt ist Third Place Books. Der Name ist nicht zufällig gewählt: In Anlehnung an das vor Jahren von dem Soziologen Ray Oldenburg geprägte Konzept des „Third Place“ oder „dritten Orts“ (s. Kasten unten) haben Inhaber Ron Sher und Managing-Partner Robert Sindelar ihre drei Buchhandlungen zu kommunalen Treffpunkten für ein breites Publikum gemacht.

Offene Türen für Jung und Alt

Dreh- und Angelpunkt des Konzepts ist die Mehrgenerationenansprache. „Wir sind Anlaufstelle für alle, Familien, Alleinstehende, Rentner, Berufstätige,Kinder, Teenager, Studenten, ethnische Minderheiten.“ Letzteres ist eine bewusst politische Aussage: Wie viele Indie-Buchhändle…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Ihre Rechnung 5 EUR erreicht. Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

Hier erfahren Sie mehr zum Kauf von Einzelartikeln über buchreport.plus.
powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Third Place Books: Gastro-Buchhandel mit Wohlfühlfaktor"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Mit Buch-Retrodigitalisierung die Backlist wiederbeleben  …mehr
  • Geschäftsmodelle im akademischen Publizieren – wo wir heute stehen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    5
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    11.12.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 6. Januar - 8. Januar

      Trendset Winter

    2. 6. Januar - 14. Januar

      Buchmesse Neu Delhi

    3. 13. Januar - 15. Januar

      Nordstil Winter

    4. 18. Januar

      Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch 2018

    5. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)