PLUS

Was soll denn der Mehrwert sein?

Nur 6% aller Käufe sind echte Cross-Channel-Käufe, die die Kanäle online und stationär verknüpfen. Das zeigt eine Studie des Instituts für Handelsforschung. Eva Stüber nennt Schlussfolgerungen.

 Ist Cross-Channel nur ein Buzzword?

Je nachdem, wie man es betrachtet: Konsumenten wünschen sich Cross-Channel nicht aktiv, sondern möchten ein Einkaufserlebnis oder schnelle Warenverfügbarkeit stationär oder online – je nachdem, wo sie gerade kaufen möchten. Daher ist es für Händler sehr relevant, in verschiedenen Kanälen aktiv und dabei auch exzellent zu sein – Cross-Channel ist hierbei ein Hygeniefaktor.

Stationäre Händler investieren in ihre Cross-Channel-Angebote und bauen Sie weiter aus. Eine vergebene Mühe?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Was soll denn der Mehrwert sein?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten