To-Do-Listen oder komplexe Projekte meistern

Welche digitalen Werkzeuge helfen dabei, die beruflichen Herausforderungen zu bewältigen? Was leisten diese, wie werden sie eingesetzt? In einer neuen Serie stellen Publishing-Profis ihren App-Liebling für den IT-Channel von buchreport vor. In dieser Woche: Martina Steinröder über Asana:

Ich habe einen Faible für Produktivitäts-Tools. Da ich meist in mehreren Projekten gleichzeitig arbeite und auf ein striktes Zeitmanagement achten muss, mag ich eigentlich alles, was Zeit spart und dabei hilft, meine Arbeit zu strukturieren. Eines meiner Lieblingstools für das Projektmanagement ist Asana.

Asana ermöglicht, Aufgaben im Team zu steuern – rechts in der Spalte sieht man die Kommunikation per Chat.

Sehr gut finde ich, dass ich sowohl mit einer klassischen Listenansicht als auch mit einem Kanban-Board arbeiten kann. So können einfache To-Do-Listen angelegt werden, aber auch komplexe (agile) Projekte geplant und gesteuert werden. Für die Übersicht sorgt ein Dashboard, das immer zeigt, wo das Projekt gerade steht und welche offenen To-Dos es gibt (an die ich auf Wunsch auch erinnert werde). Auch das Erstellen eines Projektstatus ist möglich. Die sehr gute Teamkonversation ermöglicht den Austausch im Team, ohne jedes Mal eine Mail schreiben zu müssen. Dateien können natürlich ebenfalls den Projekten zugeordnet werden. Eine Zeitplanung gibt es auch, ein Kalender ist integriert. Das vermisse ich oft bei anderen „Board-orientierten“ Tools.

Nicht zuletzt ermöglichen zahlreiche Schnittstellen weitere Funktionen wie Zeittracking der Arbeit, das Erstellen von Gantt-Charts für das „klassische“ Projektmanagement oder die Einbindung von Dropbox oder Slack.

Der Wechsel zwischen unterschiedlichen Devices, z.B. Planung am Notebook, Aktualisierung in der App, ist völlig problemlos. Für mich ist Asana das beste Tool für alle Arten von Projekten.

Dr. Martina Steinröder ist Gründerin von Steinröder. Publishing Consulting. Ihre Beratungsschwerpunkte sind strategische Planung, Geschäftsmodellentwicklung, (agile) Produktentwicklung und Geschäftsprozessoptimierung. Frau Dr. Steinröder ist Expertin für digitale Medien und digitale Transformation. Sie war Programmleiterin im Print- und Onlinebereich mehrerer Verlage der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck sowie Senior-Beraterin im Bereich „Medien“ einer internationalen Unternehmensberatung.

Hier alle bisher erschienenen Teile der App-Serie.

Das Board ermöglicht den Überblick der Roadmap eines Projektes.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "To-Do-Listen oder komplexe Projekte meistern"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten