PLUS

Victoria Hislop mag Griechenland

Seit ihrem 2005 erschienenen, auf Kreta spielenden Debütroman „The Island“ (Deutsch bei Diana) gehört Victoria Hislop nicht nur zur ersten Riege der zeitgenössischen britischen Erzählerinnen, sondern hat auch eine besondere Beziehung zu Griechenland. Die meisten ihrer Romane spielen dort, sie hat ein Haus auf Kreta und ist zu Recherchezwecken häufig im Land unterwegs. Auch Hislops neues Buch „Cartes Postales from Greece“, das in dieser Woche auf Platz 13 in der Bestsellerliste debütiert, ist in ihrer zweiten Heimat angesiedelt. Hislops Heldin Ellie wird neugierig, als sie regelmäßig Postkarten aus Griechenland von einem unbekannten Absender erhält. Als dann auch noch ein Tagebuch ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Victoria Hislop mag Griechenland"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis