»Die versunkene Stadt Z« neu im Kino

Was geschah mit Percy Fawcett, der sich Anfang des 20. Jahrhunderts im Amazonas-Gebiet auf die Suche nach einer untergegangenen Stadt machte? Der Film „Die versunkene Stadt Z“ (Filmstart am 30. März) geht auf Spurensuche.

Szene aus „Die versunkene Stadt Z“: Angehörige eines einheimischen Naturvolks umzingeln Brian Fawcett (Tom Holland, l.) und seinen Vater Percy (Charlie Hunnam) während ihrer Expedition im Amazonasdschungel (Foto: LCOZ Holdings, LLC).

Ein paar alte Tagebücher haben den Journalisten David Grann in den 2000er Jahren auf die Spur des Amazonas-Forschers Percy Fawcett gebracht. Dieser war 1925 aufgebrochen, um im Regenwald des Amazonasbeckens eine versunkene, aus Gold erbaute Stadt zu suchen. Er und seine Begleiter kehrten niemals von der Expedition zurück; ihr Schicksal ist bis heute ebenso ungeklärt geblieben wie das des geheimnisvollen El Dorados. Der US-Amerikaner Grann hat die Ergebnisse seiner Recherchen 2009 in dem Sachbuch „Die versunkene Stadt Z“ präsentiert und damit einen Bestseller gelandet. Nun wurde die Geschichte um den britischen Forscher Fawcett und seine Expedition unter dem gleichen Titel als Abenteuerfilm für das Kino aufbereitet.

In Deutschland ist die literarische Vorlage mit dem Zusatz „Expedition ohne Wiederkehr – das Geheimnis des Amazonas“ bei Kiepenheuer & Witsch erschienen. Beim Random-House-Verlag btb ist für April 2017 Granns neuestes Buch, „Das Verbrechen“, angekündigt. Darin wirft der Journalist einen Blick auf die Osage-Indianer im US-Bundesstaat Oklahoma in den 1920er Jahren. Das Buch verspricht, so der Untertitel, „Die wahre Geschichte hinter der spektakulärsten Mordserie Amerikas“.

Ein weiterer Kinostart mit Buchbezug am 30. März:

„Ghost in the Shell“

In der Zukunft haben die Menschen ihre Körperteile meist durch künstliche Elemente ersetzt. Einzig ein menschlicher Teil im Gehirn, der sogenannte „Ghost“ enthält ihre Persönlichkeit in der ansonsten artifiziellen Hülle, der „Shell“. Eines Tages gelingt es Hackern, in die Ghosts einzudringen und so die Shells unter ihre Kontrolle zu bringen. Als Reaktion entsendet die Regierung eine Spezialeinheit (u.a. Scarlett Johansson).

Bei Egmont Manga erscheinen zum Kinostart der Manga-Realverfilmung die Neuausgaben von drei „The Ghost in the Shell“-Bänden. Band 1 wird erstmals auf Deutsch als Einzelband in der original japanischen Leserichtung veröffentlicht.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Die versunkene Stadt Z« neu im Kino"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Mit Buch-Retrodigitalisierung die Backlist wiederbeleben  …mehr
  • Geschäftsmodelle im akademischen Publizieren – wo wir heute stehen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    4
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    5
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    04.12.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 6. Januar - 8. Januar

      Trendset Winter

    2. 6. Januar - 14. Januar

      Buchmesse Neu Delhi

    3. 13. Januar - 15. Januar

      Nordstil Winter

    4. 18. Januar

      Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch 2018

    5. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)

    Letzte Kommentare