Papego und Thalia kooperieren

Die App Papego ermöglicht die Verknüpfung von analoger und digitaler Lektüre. Wird die Printseite mit Smartphone- oder Tablet-Kamera gescannt, kann das nächste Viertel des Buches auf dem mobilen Gerät weitergelesen werden. Jetzt sind das Entwickler-Unternehmen Briends und die Buchhandelskette Thalia eine strategische Kooperation eingegangen, um die App weiter voranzubringen.

Im ersten Schritt unterstützt Thalia Papego bei der Erweiterung des über die App nutzbaren Titelangebots und übernimmt die Kosten für das Einrichten mehrerer hundert Verlagstitel.

„Wir sind von der Idee, die hinter Papego steckt, überzeugt, zumal sie hervorragend in unsere Omnichannel-Strategie passt“, sagt Thalia-Geschäftsführer Roland Kölbl. „Als Händler ist es unser Ziel, Kunden auf allen Kanälen Services mit echtem Mehrwert anzubieten. Mit der Möglichkeit, gedruckte Bücher unterwegs in digitaler Form weiterzulesen und so nach Bedarf zwischen den Darreichungsformen eines Buches zu wechseln, bietet Papego einen solchen Mehrwert. Voraussetzung, damit das Angebot von Kunden noch stärker wahrgenommen und genutzt wird, ist ein breites Titelsortiment. Daher unterstützen wir Papego bei der Erweiterung der Titelbasis.“

Papego-Gründer Karl-Ludwig von Wendt freut sich über die Unterstützung, betont aber: „Wichtig ist mir allerdings: Papego wird auch weiterhin unabhängig bleiben und für alle Buchhändler und Verlage offen sein.“

Weitere Details zu den geplanten Maßnahmen würden zu gegebener Zeit bekannt gegeben, so von Wendt.

Papego wurde auf der Leipziger Buchmesse 2016 erstmals vorgestellt und erhielt unter anderem den ContentShift-Award des Börsenvereins.

Bisher sind ca. 80 Titel aus sechs Verlagen mit dem digitalen Zusatznutzen ausgestattet. Weitere Infos unter www.papego.de.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Papego und Thalia kooperieren"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der automatische Ermittler: So ist der Chatbot zu »Schwesterherz« entstanden  …mehr
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten