Clemens Meyer auf der Longlist

Die Booker Prize Foundation hat die Longlist für den Man Booker International Prize präsentiert, der jährlich für ein auf Englisch übersetztes und im Vereinigten Königreich veröffentlichtes Einzelwerk vergeben wird. Mit dabei: Der Roman „Im Stein“ des deutschen Schriftstellers Clemens Meyer.

Ebenfalls auf der Longlist vertreten:

  • Mathias Enard: „Compass“ (Fitzcarraldo Editions)
  • Wioletta Greg: „Swallowing Mercury“ (Portobello Books)
  • David Grossman: „A Horse Walks Into a Bar“ (Jonathan Cape)
  • Stefan Hertmans: „War and Turpentine“ (Harvill Secker)
  • Roy Jacobsen: „The Unseen“ (Maclehose)
  • Ismail Kadare: „The Traitor‘s Niche“ (Harvill Secker)
  • Jon Kalman Stefansson: „Fish Have No Feet“ (Maclehose)
  • Yan Lianke: „The Explosion Chronicles“ (Chatto & Windus)
  • Alain Mabanckou: „Black Moses“ (Serpent‘s Tail)
  • Dorthe Nors: „ Mirror, Shoulder, Signal“ (Pushkin Press)
  • Amos Oz: „Judas“ (Chatto & Windus)
  • Samanta Schweblin: „Fever Dream“ (Oneworld)

Der Roman von Meyer war 2013 neun Wochen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste für gebundene Romane notiert (beste Platzierung: Rang 17). Die englische Ausgabe ist übersetzt von Katy Derbyshire unter dem Titel „Bricks and Mortar“ (bei Fitzcarraldo Editions) erschienen. Die Bekanntgabe der Shortlist ist am 20. April, der Preisträger wird am 14 Juni verkündet. Die Auszeichnung ist attraktiv, nicht nur weil der Glanz des renommierten Man Booker Prize (den nur englischsprachige Autoren gewinnen können) auf den internationalen Ableger abstrahlt, sondern auch wegen des Preisgelds von 50.000 Pfund.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Clemens Meyer auf der Longlist"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten