PLUS

Comic: Verlage setzen verstärkt auf den Buchhandel

Im Jahr ohne einen neuen „Asterix“-Band gab es wie zu erwarten einen Dämpfer: Die Comic-Branche bilanziert 2016 mit einem Absacken des Gesamtumsatzes auf 246 Mio Euro (Vorjahr: 255 Mio Euro). Weil die Vertriebswege Presse-Grosso und Fachhandel an ihre Grenzen stoßen, verstärken die Verlage ihre Anstrengungen im Buchhandel.

Ein Blick auf den Markt:

  • Buchhandel und Online-Versandhandel haben ihr Gewicht im Comic-Markt deutlich verstärkt, von 15% vor zehn Jahren auf inzwischen schon über 23%. Auch wenn die Datenlage hier nicht ganz einfach ist – insbesondere bei Vergleichen mit den Vorjahren –, so lässt sich zumindest eine stabile Umsatzlage feststellen.
  • Getragen ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Comic: Verlage setzen verstärkt auf den Buchhandel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau