Radish: Bertelsmann steigt bei Wattpad-Lookalike ein

Fiktionale Inhalte digital in Serie lesen – das Konzept ist beliebt und wird hierzulande besonders von Wattpad, vom Heftchenserienspezialisten Bastei Lübbe mit Oolipo (hier mehr) oder Sweek (hier mehr) aus den Niederlanden verfolgt. Auf der internationalen Bühne stoßen die Kölner jetzt auf eine finanziell gestärkte Konkurrenz: Radish, ein US-Start-up, an dem sich neben Bertelsmann auch der Milliardär Nicolas Berggruen beteiligt hat.

Nach einer Pressemitteilung gehört der Investmentfonds Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI) zu den Frühphasen-Finanzierern, bei denen Radish 3 Mio Millionen Dollar eingesammelt hat. Neben BDMI zählen weitere Investmentfonds sowie hochkarätige Einzelinvestoren wie Nicolas Berggruen, die Bestseller-Autorin Amy Tan und Charlie Songhurst (ehemals hochrangiger Microsoft-Manager) zu den Finanziers. Beraten wird das Unternehmen u.a. von Larry Kirshbaum, dem früheren CEO von Time Warner Book Group, der zuletzt das Verlagsgeschäft von Amazon an der Ostküste der USA aufgebaut hat.

Die Radish-App-Oberfläche ähnelt denen von Wattpad, Oolipo und Sweek.

 

Ähnlich wie beim Wattpad-Gründer Allen Lau haben auch die Radish-Unternehmer Wurzeln in Asien – wo Buch-Serien weitaus stärker verbreitet sind als im Westen und chinesische Autoren angeblich per Micropayment bereits mehrere Millionen Dollar pro Jahr einnehmen. CEO Seung-Yoon Lee gründete zuletzt per Crowdfunding die Journalismus-Plattform Byline (nicht zu verwechseln mit dem ähnlich gelagerten Portal Byliner). CTO Joy Cho bringt Erfahrungen aus milliardenschweren koreanischen Tech-Firmen mit. Produktchef Doohaeng Lee baute in Korea die Buchserien-App Kakopage auf, die nach Angaben von Radish über 90 Mio Dollar pro Jahr erwirtschaftet.

Das Freemium-Geschäftsmodell von Radish ist ähnlich gelagert wie bei Lübbes Oolipo: Die Leser sollen mit kostenlosen Inhalten geködert werden und dann für Folgeinhalte bzw zusätzliche Services zahlen, im Falle von Radish besteht der Mehrwert für Bezahlkunden darin, auf neue Serieninhalte sofort zugreifen zu können.

  • Radish in Zahlen:
    Laut Radish sind aktuell rund 300.000 Leser und über 700 Autoren auf der Plattform, viele davon haben bereits bei Amazons Kindle Direct Publishing und Wattpad veröffentlicht, wo Radish (ähnlich wie Verlage) aktiv Autoren rekrutiert.
  • Das durchschnittliche Radish-Kapitel umfasst 2000 Wörter und endet mit einem serientypischen Cliffhanger.
  • Seit dem Start im Februar 2016 sei die App hunderttausende Mal heruntergeladen worden.
  • Der Top-Autor verdiene bereits 13.000 Dollar pro Monat.

Das Radish-Marketing knüpft einerseits an den weltweiten Boom der TV-Serien an – ein Format, das man auf fiktionale Buchinhalte übertragen wolle. Andererseits verweist das Startup auf die Tradition des Serienromans à la Charles Dickens, die jetzt auf Smartphones verlängert werde.

Bleibt abzuwarten, wie stark sich Bertelsmanns Penguin Random House bei der neuen Konzernschwester einbringen wird. Amy Tan, die Einzelinvestorin, ist Autorin der Verlagsgruppe. Voraussichtlich werden weitere Bertelsmann-Autoren dort Erfahrungen sammeln. An Zweitveröffentlichungen ist Radish allerdings nicht interessiert. „Wir interessieren uns nur für originale Inhalte“, erklärte CEO Lee „Publishers Weekly“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Radish: Bertelsmann steigt bei Wattpad-Lookalike ein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    4
    Gier, Kerstin
    Fischer FJB
    5
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    16.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien