PLUS

Werden die Preise etwa glatter?

Zahlreiche Reclam-Novitäten sowie ein recht großes Angebot an neuen Sachbüchern halten die März-Auslieferung der Taschenbuch-Verlage auf dem Vorjahresniveau. Der Durchschnittspreis einer Taschenbuch-Novität steigt weiter an und: „Nur“ noch gut die Hälfte der aufgedruckten Preise endet auf 99 Cent. Über die 99 ärgern sich seit Jahren Buchhändler, weil mit derlei Discount-Pricing das wertige Image von Büchern beschädigt wird und weil das Wechselgeld-Handling kostet. Recht viele Titel enden mittlerweile auf der Doppel-Null.

Die Befunde des buchreport-Taschenbuch-Barometers März:

  • Die Verlage haben aktuell 421 Novitäten aufgelegt; im März 2016 waren es 420 Titel gewesen (s. Grafik 1).
  • Dazu haben die kleineren Verlage beigetragen: ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Werden die Preise etwa glatter?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse