PLUS

Michael Eric Dyson macht Schlagzeilen

Noch vor einigen Monaten wäre Michael Eric Dy­sons „Tears We Cannot Stop“ über zunehmenden Rassismus in den USA möglicherweise nur am Rande wahrgenommen worden, doch in der Ära Donald Trump hat es das beim Holtzbrinck-Verlag St. Martin’s Press erschienene Sachbuch in dieser Woche auf Rang 14 in der Bestsellerliste geschafft. Mit steigender Tendenz, denn das Fernsehen hat den streitbaren Soziologieprofessor mit afrikanischen Wurzeln entdeckt, der einen Lehrstuhl an der University of Georgetown in Washington D.C. innehat. Dysons Terminkalender ist derzeit vollgepackt mit Interviews in Politsendungen und Talkshows, in denen er gern Trumps Verhalten und das vieler seiner Wähler seziert. Der ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Michael Eric Dyson macht Schlagzeilen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau