PLUS

Bernhard Aichner ist auf dem Gipfel

Die Spitze von Österreichs Januar-Bestsellerliste wird in der Belletristik von vier Neueinsteigern dominiert: An Nr. 1 notiert ist mit „Totenrausch“ von Bernhard Aichner ein einheimischer Autor. Dabei handelt es sich um den abschließenden Band der bei btb erschienenen „Totenfrau“-Trilogie. Während sich der Titel in Deutschland nur eine Woche in der Bestsellerliste halten konnte (auf Rang 33), handelt es sich bei den anderen Neuplatzierten um alte Bekannte: Elena Ferrante, Martin Suter und Jojo Moyes haben die deutschen Bestsellerlisten teilweise seit Wochen im Griff. Im Sachbuch hat sich Eckart von Hirschhausen mit „Wunder wirken Wunder“ (in Deutschland seit Oktober die Nr. 1) ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bernhard Aichner ist auf dem Gipfel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Zeh, Juli
    Luchterhand
    3
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    20.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau