PLUS

Herz und Pflicht schlagen hanseatisch im Takt

Künftig Kapitän auf einem Schiff mit vielen Decks: Jonas Haentjes wird auch als CEO der Edel AG das Buchgeschäft als wesentliche Säule im Blick behalten (Foto: Peter Peitsch/peitschphoto.com).

Für die Hamburger Edel AG gibt es bei der Regelung der Nachfolge an der Spitze eine Lösung, von der viele Patriarchen in Familienunternehmen träumen. Firmengründer Michael Haentjes (60) hat seinen Sohn Jonas Haentjes (31) als Director Corporate Developement und künftigen CEO auf die Kommandobrücke geholt. In den kommenden Jahren soll er gemeinsam mit seinem Vater und Timo Steinberg (COO/CFO) die strategische Ausrichtung des Entertainment- und Full-Service-Anbieters (Buch, Ton-, Bildton- und Datenträger) maßgeblich mitgestalten, um spätestens in 5 Jahren das Ruder zu übernehmen.

Der Einstieg in den väterlichen Betrieb mit Wurzeln in der Musikbranche und Ambitionen im Buchgeschäft erfolgte nicht auf dem direkten Weg: Der Junior hat in den vergangenen 5 Jahren für die Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants und Monitor Deloitte internationale Pharma- und Medizintechnikkonzerne bei ihrer stra­tegischen Ausrichtung unterstützt. Davor studierte er Humanmedizin in Hannover, Bologna sowie in New York und promovierte in Kardiologie.

Welche Diagnose stellt der künftige Kapitän der Edel AG den digitalen Zukunftsfeldern der Buchbranche, welchen Kurs verfolgt das Unternehmen beim Wachstum im Geschäft mit Büchern und was lässt sich aus den Transformationserfahrungen der Musikindustrie lernen? Im Interview mit buchreport betreibt Jonas Haentjes Standortbestimmung und steckt Ziele ab, die sich die Edel AG für die Zukunft gesetzt hat.

Mediziner, Unternehmensberater und dann schließlich doch Eintritt als designierter CEO in das Unternehmen des Vaters. Ruf der Pflicht oder eine Angelegenheit des Herzens?

Es ist sicherlich eine Kombination aus beidem, aber weniger Ruf und mehr Herz. Mein Vater hat das Unternehmen ein Jahr nachdem ich geboren wurde gegründet, ich bin damit aufgewachsen, kenne die Mitarbeiter und war immer nah an der Entwicklung von Edel dran. Medizin habe ich aus Interesse an den Naturwissenschaften studiert. Anschließend bin ich in die strategische Unternehmensberatung gewechselt, was wahnsinnig viel Spaß gemacht hat. Nach fünf Jahren in diesem Metier wurde es für mich aber Zeit, auch operativ anzupacken. Als ich diesen Gedankengang hatte, kam die Diskussion mit meinem Vater, wie wir das Unternehmen in Zukunft führen und aufstellen könnten. Wir haben uns fünf Jahre für den Übergang gegeben. Es macht sehr viel Spaß, als Team daran zu arbeiten.

Hilft der unverstellte Blick des „Quereinsteigers“ bei Positionsbestimmung und Planung?

Wenn man von außen kommt, hat man einen frischen Blick auf die Geschäftsbereiche, operativen Abläufe und Strukturen eines Unternehmens. Initial wird einiges in Frage gestellt und langsam entwickelt sich dann das Bild des richtigen Weges.

Mit einem Umsatz von 20,7 Mio Euro (2015) ist das Buchgeschäft ein wichtiger Baustein im Portfolio von Edel. Wie sind die aktuellen Vitalwerte im Geschäft mit Büchern?

Wir sind im 1. Quartal unseres Geschäftsjahres und sehr zufrieden. Mehrere Titel haben sich sehr gut in den Top 20 der SPIEGEL-Bestsellerlisten platziert. Zudem konnten wir tolle Erfolge mit unserem Buch zur Elbphilharmonie feiern, welches deutlich über unseren Erwartungen lag.

Edel setzt im Buchgeschäft auf Eigenentwicklungen, Neugründungen und Akquisitionen. Wohin will Edel als Verlagsgruppe?

Wir wollen im Buchgeschäft in den kommenden fünf Jahren einen großen Schritt vorankommen und werden auf jedem Level Tempo machen. Im vergangenen Jahr haben wir eine starke Vertriebsmannschaft mit angestellten Vertretern aufgebaut und es ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Herz und Pflicht schlagen hanseatisch im Takt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Mit Buch-Retrodigitalisierung die Backlist wiederbeleben  …mehr
  • Geschäftsmodelle im akademischen Publizieren – wo wir heute stehen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    4
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    5
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    04.12.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 6. Januar - 8. Januar

      Trendset Winter

    2. 6. Januar - 14. Januar

      Buchmesse Neu Delhi

    3. 13. Januar - 15. Januar

      Nordstil Winter

    4. 18. Januar

      Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch 2018

    5. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)