PLUS

Immer weniger, aber teurere Taschenbücher

Das klassische Taschenbuch verliert weiter Marktanteile. Mit weniger Titeln zu höheren Preisen bleibt das Segment aber attraktiv.

Früher war mehr Taschenbuch. Seit Jahren sinkt die Zahl der Neuerscheinungen in dieser einfachsten Ausstattungsvariante des populären Printbuchmarktes spürbar. Das zeigt die kontinuierliche buchreport-Auszählung der Taschenbuch-Auslieferungslisten der Verlage.

Dabei werden sowohl die großen Taschenbuch-Marken erfasst, die regelmäßig monatlich ein neues Programm auf den Markt bringen, als auch kleine Verlage mit unregelmäßiger Produktion. Berücksichtigt werden neben Belletristik und Sachbuch auch Kinder- und Jugend-Taschenbücher.

Taschenbücher unter den Top-Titeln

Auch wenn das Novitätenangebot erneut messbar reduziert wurde, von einem Mangel kann vorerst aber ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Immer weniger, aber teurere Taschenbücher"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau