Random House als USA-Türöffner

Beim weltgrößten Publikumsverlag Penguin Random House will (wie berichtet) 47%-Gesellschafter Pearson seine Beteiligung verkaufen und zieht seine Ausstiegsoption, Mehrheitsgesellschafter Bertelsmann signalisiert Bereitschaft, seine Beteiligung aufzustocken. Das analysiert das „Handelsblatt“ in seiner Printausgabe und als Premium-Online-Inhalt.

Neben etwas merkwürdigen Reminiszenzen („Dass ein kleiner Verlag aus der westfälischen Provinz sich anschickt, den literarischen Weltmarkt zu beherrschen, ist eine kleine Sensation“) analysiert Catrin Bialek die aktuelle Strategie von Bertelsmann: Bei Penguin Random House gehe es nicht primär um die Stärkung des Kerngeschäfts, vor allem nicht nach den jüngsten Zahlen mit zweistelligem Umsatz- und Gewinnrückgang. Es gehe um das Wachstum und die großen Ambitionen im US-Markt etwa dem Bildungsbereich. Penguin Random House diese als stärkstes Bertelsmann-Standbein in den USA „als Türöffner“. Der Buchmarkt bleibe indes schwierig …

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Random House als USA-Türöffner"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018