Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Die Akademie der Deutschen Medien lädt am 16. März zum Branchenforum Loseblattwerke

Fach-Verlagen kann es auch heute gelingen, trotz sinkender Abo-Verkäufe, steigender Stornoquoten und rückläufiger Kundenzahlen neue Erfolge mit ihrem Loseblatt-Content zu erzielen. So hat der Spitta-Verlag seine Umsätze durch kunden- und marktorientierte Produktentwicklung gesteigert. Und der Dr. Josef Raabe Verlag innovative Software-Lösungen aus Print-Loseblattwerken entwickelt. Doch ob Verlage das klassische LBW durch Innovationskraft optimieren oder es in kundennahe Digitalangebote überführen, eines ist klar: Der besondere Mehrwert der Fachinformations-Angebote muss für Leser und Kunden klar auf der Hand liegen. Die Voraussetzung hierfür ist, dass die Print- und Digitalangebote an Sichtbarkeit und Reichweite gewinnen – also auch die Vermarktung, von Line Extensions bis zur Content Syndication, neue Standards setzt.

In Strategie-Keynotes, Fallbeispielen und How-to-Vorträgen geben auf dem Branchenforum Loseblattwerke Top-Experten und Geschäftsführer aus Verlagen Antworten auf folgende Fragen: Wie lassen sich Print-Loseblattwerke kundennah optimieren? Welche Produktlösung entspricht dem Bedarf und Nutzungsverhalten neuer und traditioneller Zielgruppen? Welche Vermarktungs- und Vertriebsansätze sind tatsächlich erfolgreich? Und welche Transformationsprozesse müssen Loseblatt-Verlage durchlaufen, um erfolgreiche Produkt- und Marketingkonzepte zu entwickeln?

Der Fokus des Branchenforums liegt auf dem unmittelbaren Erfahrungsaustausch zwischen Referenten und Teilnehmern. In vertiefenden Praxiseinheiten, Roundtable-Sessions und Networking-Pausen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre persönlichen Fragestellungen zu diskutieren und praxisbewährte Tipps und Hinweise zu erhalten.

Referenten sind u. a. Hermann Damböck (Geschäftsführer, Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm), Dr. Sebastian Hild (Geschäftsführer, Dr. Josef Raabe Verlag), Fabian Kern (Geschäftsführer, digital publishing competence), Halil Recber (Geschäftsführer, Spitta Verlag), Maria Scholz (Leiterin Marketing, Vertrieb und Logistik, Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker).

Das Branchenforum richtet sich an Geschäftsführer sowie Fach- und Führungskräfte aus Medienhäusern und Verlagen, die sich mit Loseblatt- und Fachmedien-Content befassen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter http://www.medien-akademie.de/konferenzen/loseblatt.php

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Akademie der Deutschen Medien lädt am 16. März zum Branchenforum Loseblattwerke"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Mit Buch-Retrodigitalisierung die Backlist wiederbeleben  …mehr
  • Geschäftsmodelle im akademischen Publizieren – wo wir heute stehen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    4
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    5
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    04.12.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 6. Januar - 8. Januar

      Trendset Winter

    2. 6. Januar - 14. Januar

      Buchmesse Neu Delhi

    3. 13. Januar - 15. Januar

      Nordstil Winter

    4. 18. Januar

      Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch 2018

    5. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)