PLUS

Letzte Schließung

Wenn spätestens zum 31. März die Türen von Zweitausendeins in Frankfurt schließen, ist auch die letzte Filiale des vor allem in den 70er- und 80er-Jahren angesagten Buch- und Medienanbieters Geschichte. Stationär sind Zweitausendeins-Produkte dann nur noch bei kooperierenden Buchhandlungen erhältlich (s. buchreport.datei), darüber hinaus bleibt der Händler als Versender aktiv. „Das letzte Jahr war katastrophal“, wird der Frankfurter Geschäftsführer Robert Egelhofer in der „FAZ“ zitiert. Der Trend zum Streaming habe einigen Umsatz gekostet. Neben Egelhofer sind drei Mitarbeiter von der Schließung betroffen.

Seit 2012 hatte sich Zweitausendeins aufgrund jahrelang sinkender Umsätze von Filialen getrennt, um sich auf das Versandgeschäft zu ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Letzte Schließung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis