»Wieder mal zu viele Bücher in den Urlaub mitgenommen«

Langjährige IT-Expertise: Als Lexware Ende der 90er-Jahre das Deutschland-Geschäft des US-Software-Anbieters Intuit übernahm, wechselte auch Markus Reithwiesner mit. 2005 stieg er dann in die Geschäftsführung der Haufe-Holding auf. Als Co-CEO ist er zuständig für die Themen Strategie, Business Development und die strategische Ausrichtung der gruppenweiten Technologie und Architektur. Gleichzeitig berichten alle Geschäftsführer der im Markt handelnden Business Units an ihn (Foto: Britt Schilling).

Markus Reithwiesner hat sich 2016 am meisten über Baustellen abseits des unternehmerischen Alltags geärgert. „Statt Business gestalten zu können, müssen wir uns mit Themen wie der Verteilung von Geldern der VG Wort beschäftigen.“ Diese und andere Einschätzungen verrät der Holding-Geschäftsführer der Haufe Gruppe in seinem persönlichen Jahresrückblick.

Das hat mich am meisten gefreut:

Wir haben mittlerweile Mitarbeiter aus 31 Nationen im Unternehmen, auch aus Syrien und Afghanistan – und es klappt wunderbar und bereichert uns.

Das hat mich am meisten geärgert:

Statt Business gestalten zu können, müssen wir uns mit Themen wir der Verteilung von Geldern (VG Wort) beschäftigen – nur weil es keine klaren und belastbaren gesetzlichen Rahmenbedingungen gibt.

Das war mein größter Irrtum:

Wieder mal zu viele Bücher zum Lesen in den Urlaub mitgenommen und dann doch nicht dazu gekommen

Das habe ich 2016 am liebsten gelesen:

  • Für die Muse: Klüpfel/Kobr: „In der ersten Reihe sieht man mehr“ (ja, so wars!)
  • Für das Hirn: Geoffrey Moore: „Zone to Win“ (ja, so wird es sein!)

Das steht ganz oben auf meiner persönlichen Agenda 2017:

Die Menschen und unsere Organisation fit machen für die strukturellen Folgen der Digitalisierung und die sich daraus ergebenden sich radikal verändernde Arbeitswelt.

Das muss sich in der Buchbranche 2017 ändern:

Es gibt in meinen Augen zu wenig attraktive Angebote für die junge Generation/Kinder. Da laufen wir Gefahr, diese in ihrer nativen Mediennutzung an die digitalen Medien und die dortigen globalen Anbieter komplett zu verlieren.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Wieder mal zu viele Bücher in den Urlaub mitgenommen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten