Monatspass

Wall Street straft Aktie von Barnes & Noble Education ab

Ein Jahr nach dem von hohen Vorschusslorbeeren begleiteten Börsengang von Barnes & Noble Education hinkt der zweitgrößte Collegebuchhändler der USA weiterhin hinter den Erwartungen zurück:

  • Nach 6 Monaten hatten die 771 Campus-Buchhandlungen 1 Mrd Dollar in der Kasse, ein dünnes Plus von nur 1,5%.
  • Weil die Finanzmärkte deutlich höheres Wachstum erwartet hatten, stürzte der Aktienkurs kurzzeitig um 16% ab.

Der US-Collegebuchmarkt steht wegen der zunehmenden Digitalisierung wissenschaftlicher Inhalte und dem Vorpreschen von Amazon stark unter Druck. Der Onliner aus Seattle hat in den letzten zwei Jahren mit einigen namhaften Hochschulen Exklusivverträge abgeschlossen und dafür auf dem Campus Abholstationen eingerichtet. Viele Buchhandlungen haben mittlerweile ihr Lehrbuchsortiment drastisch reduziert und stellen immer mehr allgemeine Literatur sowie Merchandising ins Regal.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wall Street straft Aktie von Barnes & Noble Education ab"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Neuhaus, Nele
Ullstein
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Link, Charlotte
Blanvalet
03.12.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.