Amazon schafft Kassierer ab

amazongo1

Amazon weitet die Aktivitäten im Einzelhandel aus. Nach der Eröffnung mehrerer Buchhandlungen in den USA hat der Onliner in Seattle ein Lebensmittelgeschäft vorgestellt. Das Besondere am Konzept von „Amazon go“: Der Laden hat keine Kassen.

amazongo2

Der Kunde meldet sich beim Betreten des Geschäfts mit seinem Smartphone an. Und dann registrieren Sensoren (vermutlich RFID-Technologie), welche Waren zu welchen Preisen er sich aus den Regalen nimmt. Der Kunde verlässt das Geschäft, ohne sich bei der Kasse anstellen zu müssen, die Summe wird automatisch abgebucht.

Laut „Wall Street Journal“ will Amazon, bei Erfolg des Piloten in Seattle (etwa 170 qm Fläche), mehr als 2000 solcher „Go“-Standorte eröffnen. Amazon teste gleich mehrere stationäre Formate, darunter eine Art Drive-In, bei dem man mit dem Auto vorfährt und die bestellten Lebensmittel ins Auto gereicht bekommt, oder eine Pickup-Variante für Fußgänger – ein Format, das auch Wal-Mart ausbauen wolle. Auch mit größeren Geschäften mit größerem Sortiment auf bis zu 4000 qm Fläche wolle Amazon experimentieren.

Dass sich Amazon fürs Lebensmittelgeschäft interessiert, ist nicht neu. Über den Service AmazonFresh liefert der E-Commerce-Gigant seit Jahren Produkte direkt nach Hause. Allerdings gilt die Logistik dahinter als komplex, weil eine schnelle Lieferung der frischen Produkte erforderlich ist. Und auch die Go-Funktionalität kommt nicht überraschend, im April 2015 hatten Medien eine entsprechende Patent-Anmeldung von Amazon vermeldet.

Im US-Buchhandel hat Amazon bislang drei Standorte eröffnet, in Seattle, Portland und San Diego, weitere Standorte in Chicago und Dedham (Massachusetts) südwestlich von Boston sollen folgen.

Daneben will Amazon bis Ende 2017 bis zu 100 Pop-up-Stores in US-Einkaufszentren eröffnen, jeweils zeitlich begrenzt, mit dem Fokus auf hauseigene Produkte wie Kindle-Reader, Echo-Lautsprecher und Fire-Tablets.

Fotos: Amazon

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Amazon schafft Kassierer ab"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten