PLUS

Bei Thieme kommt jetzt die Zeit »echter« Digitalprodukte

Im Gesundheitswesen ist die Digitalisierung ein großes Thema. Thieme will seine Informationsplattformen ins Krankenhaus 4.0 integrieren. Die Angebote auf Basis der Bücher und Zeitschriften werden komplexer. Das ist der Artikel, der zuerst im buchreport.magazin 12/2016 erschienen ist:

Der marktführende Medizinverlag definiert sich zuvörderst und ganz anschaulich über seine Formatpalette: „Thieme ist Anbieter von Büchern, Zeitschriften, elektronischen Medien, Dienstleistungen und Services rund um Medizin und Gesundheit.“ Die Reihenfolge der Produktaufzählung spiegelt die aktuelle Größenordnung mit Büchern als weiterhin wichtigstem Angebotsformat. Die Gewichte verschieben sich allerdings immer mehr und auch die Abgrenzung der Formate verschwimmt, denn in digitalen Angeboten werden die ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bei Thieme kommt jetzt die Zeit »echter« Digitalprodukte"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis